Der Sachsenring in Hohenstein-Ernstthal aus der Luft betrachtet
Bildrechte: imago/blickwinkel

Radsport Deutsche Meisterschaft findet am Sachsenring statt

Nach monatelanger Unklarheit ist nun klar, dass die diesjährige deutsche Straßenrad-Meisterschaft auf dem Sachsenring bei Hohenstein-Ernstthal stattfindet. Vom 28. bis 30. Juni wird um die Medaillen gefahren.

Der Sachsenring in Hohenstein-Ernstthal aus der Luft betrachtet
Bildrechte: imago/blickwinkel

Rudolf Scharping, Präsident des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR), sagte: "Wir müssen die Aufmerksamkeit jetzt nutzen, um mit der Politik in den Ländern und Kommunen über Lösungen zu reden, wie man Straßenradsport künftig noch organisieren kann." Dem BDR drohte bei der Suche für die Meisterschaften lange Zeit ein Fiasko, sogar eine Ansetzung im Ausland stand kurzzeitig zur Diskussion. Scharping kritisierte die Städte und forderte diese auf, sonntags auch einmal im Jahr einige Straßen kostenlos abzusperren. "Ansonsten ist die einmalige Nähe im Radsport, bei dem man Weltklasse-Athleten direkt zu den Menschen bringt und jeder an diesem Ereignis teilnehmen kann, bald nur noch ein schönes Kapitel in den Geschichtsbüchern", mahnte er.

Suche nach Zeitfahrstrecke

Gefahren werden soll auf einem Rundkurs von 12,9 Kilometern, von dem 3,5 Kilometer auf der Sachsenring-Rennstrecke verlaufen. Noch immer unklar ist hingegen, wo die Einzelzeitfahren von U23, Frauen und Männern am 28. Juni stattfinden. Es werde "noch nach einer Alternative gesucht", teilte der BDR mit.

1960 waren die Straßen-Weltmeisterschaften auf dem Sachsenring ausgetragen worden. Bei den Profis gewann damals der Belgier Rik Van Looy, bei den Amateuren siegte Bernhard Eckstein aus der DDR und bei den Frauen die Britin Beryl Burton.

UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 1960 auf dem Sachsenring
Das Profirennen bei der WM 1960 gewann der Belgier Rik Van Looy (mi.) vor André Darrigade aus Frankreich und Pino Cerami (BEL). Bildrechte: imago/Belga

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 13. Mai 2019 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. Mai 2019, 17:25 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

4 Kommentare

15.05.2019 14:13 Jens 4

Hallo Peter, klar kommt Täve da auch vorbei. Das lässt er sich nicht entgehen.

15.05.2019 12:37 peter 3

Cool!
Ich hoffe, Täve ist dabei.

14.05.2019 13:49 Jens 2

Toll, das ist für mich ein Heimspiel. Da bin ich live dabei.

13.05.2019 17:32 P. 1

Großartige Sache. Hoffentlich überträgt der MDR dieses Event auch Live! Gerade eine Woche vor der Tour de France ist das Interesse schon sehr groß