Football | GFL Dresden Monarchs starten Mission "German Bowl"

Nach 20 Monaten Pause werden die Dresdens Monarchs wieder losgelassen. Zum Auftakt geht es zwei Mal gegen die Cologne Crocodiles. Das Saisonziel ist klar und ambitioniert: Die Sachsen wollen den German Bowl gewinnen.

Einlauf der Dresden Monarchs ins Steyer-Stadion.
Bildrechte: imago images / Hentschel

Am Samstag startet die German Football League in die neue Saison – nach gut 20 Monaten Pause. Mitten drin die Dresden Monarchs, die sich große Ziele gesteckt haben. Doch zunächst gilt es den Auftakt bei den Cologne Crocodiles nicht in den Sand zu setzen. Die Kölner sind schwer einzuschätzen, wie eigentlich alle Teams, die praktisch bei null beginnen. Und Dresden muss gleich zwei Mal in Folge gegen die Crocodiles ran. "Wir müssen konzentriert auftreten, unseren Gameplan verfolgen und an unsere Qualitäten glauben. Dann haben wir auch gegen starke Kölner sehr gute Chancen", blickt Headcoach Ulrich Däuber voraus.

Maskottchen Cologne Crocodiles
Bildrechte: IMAGO / Beautiful Sports

Starke Verstärkungen der Monarchs

Die Monarchs, die mit fünf weiteren Teams in der Nordstaffel spielen, haben sich durchaus hochkarätig verstärkt, mit Spielern von Top-Teams aus der höchsten US-College-Liga. Dazu gehören Quarterback Kyle James Carta-Samuels, Andrew McElroy, Darrell Stewart Jr., Charles Oliver (alle USA) und dem Engländer Jason Selormey. "Das Ziel ist klar: Wir wollen den German Bowl gewinnen - ohne Wenn und Aber", sagte Däuber bei "Tag 24".

Ulrich Däuber
Bildrechte: imago images/Hentschel

Heimspiel vor Fans

Eine gute Nachricht konnte der Verein bereits in Richtung der eigenen Anhänger versenden. Das erste Heimspiel gegen die Kölner darf im Heinz-Steyer-Stadion vor Zuschauern ausgetragen werden. "Es ist geschafft und wir freuen uns riesig, dass wir 1.530 Fans zum ersten Heimspiel am 12. Juni begrüßen dürfen", jubelte Monarchs-Präsident Sören Glöckner. Dabei werde es ausschließlich Sitzpatzkarten geben, ein aktueller Test ist Einlassvoraussetzung, es sei denn, man ist nachweislich geimpft oder genesen. Voraussetzung bleibt dabei eine dauerhafte Inzidenz unter 50.

Monarchs-Fans in weißer Kleidung
Bildrechte: IMAGO / Hentschel

Ziel: German Bowl am 9. Oktober

Insgesamt kämpfen 14 Teams (sechs in der Nord- und acht in der Südstaffel) um die Meisterschaft in der GFL. Titelverteidiger sind die Lions Braunschweig, die wie Dresden in der Nordstaffel spielen. DIm September stehen die Playoffs mit vier Viertel- und zwei Halbfinalspielen an und der Abschluss wird beim German Bowl XLII am 9. Oktober in Frankfurt am Main gefeiert. Dort wollen die Monarchs nach Möglichkeit dabei sein.

red

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 05. Juni 2021 | 18:40 Uhr

0 Kommentare