Wintersport | Skilanglauf Dresdner Langlauf-Weltcup endet vorerst nach fünfter Auflage

Ski Weltcup 2020 - Skiläufer während der Vorfinals zum 100 Meter Sprintrennen am Freitagabend in Dresden
Bildrechte: imago images/Max Stein

Der Langlauf-Weltcup in Dresden am 18. und 19. Dezember wird vorerst der letzte dort sein. Wie die Veranstalter am Donnerstag mitteilten, endet mit der fünften Auflage der Vertrag des Deutschen Skiverbandes (DSV) mit dem Weltverband Fis zum Veranstaltungsort Dresden mit den Wettbewerben im Sprint und Teamsprint. Ob es künftig weitere Weltcups in der sächsischen Landeshauptstadt geben wird, ist offen. In der Saison 2022/2023 gehört Dresden nicht zu den Veranstaltungsorten.

Sachsen will weiterhin Langlauf-Weltcup austragen

Der Freistaat Sachsen ist sehr interessiert daran, weiterhin einen Langlauf-Weltcup auszurichten, wurde am Donnerstag beim Forum Nordicum der nordischen Skisportjournalisten in Bodenmais bekannt. Dazu gibt es mehrere Ideen. So wäre ein sächsisches Weltcup-Wochenende gemeinsam mit einem Weltcup in einer anderen Disziplin denkbar. Aber auch ein Weltcup in Dresden alle zwei Jahre oder an einem anderen sächsischen Standort werden diskutiert.

Bei der vorerst letzten Auflage im kommenden Winter wird die Piste am Dresdner Königsufer 22 Tage auch für den Schul- und Breitensport offen gehalten. Am 28. Dezember gibt es zudem eine Snow-Volleyball-Meisterschaft.

---
dpa

Dieses Thema im Programm: Sport im MDR AKTUELL Nachrichtenradio | 28. Oktober 2021 | 13:40 Uhr

1 Kommentar

elsajon vor 4 Wochen

Klasse!
Den nächsten Weltcup gerne in Altenberg, genügend Busse bzw. Züge bereitstellen und das Osterzgebirge freut sich sicher!