Leichtathletik | Meeting Werfer-Elite trifft sich zur 24. Auflage in Bad Köstritz

Höchstleistungen garantiert: Am Freitag (23.08.2019) geben sich bei der 24. Auflage des Bad Köstritzer Werfertages wieder Spitzenathleten ein Stelldichein. Angeführt von Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler sind Akteure aus sechs Nationen am Start.

Speerwerfer Thomas Röhler
Will diesmal den weitesten Wurf landen: Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler. (Archiv) Bildrechte: imago images / Chai v.d. Laage

13 Teilnehmer haben bereits das Ticket für die Weltmeisterschaften, die vom 27. September bis zum 6. Oktober in Doha stattfinden, gelöst. Für die anderen Werfer und Werferinnen geht es im Köstritzer "Stadion am Sommerbad" noch um die WM-Normen. Der MDR überträgt die Veranstaltung ab 18 Uhr im Livestream.

Harte Konkurrenz für Röhler

Nachdem der Thüringer Thomas Röhler letztes Jahr Zweiter hinter dem Mannheimer Andreas Hofmann wurde, der diesmal nicht am Start ist, möchte der 27-Jährige nunmehr den weitesten Wurf landen. Die Speerwurf-Konkurrenz ist allerdings nicht zu verachten. Mit Alexandru Mihaita aus Rumänien und dem Letten Rolands Strobinders stellen sich zwei Akteure vor, die wie Röhler bereits den WM-Fahrschein in der Tasche haben.

Luxemburger Kugelstoßer favorisiert

Nach dem verletzungsbedingten Saison-Aus des zweimaligen Welt- und dreimaligen Europameister David Storl aus Leipzig ist der Luxemburger Bob Bertemes bei den Kugelstoßern favorisiert. Er stieß die Kugel Anfang August auf 22,22 Meter und rangiert in der Weltjahresbestenliste aktuell auf Platz sechs. Im Diskuswerfen wollen die Magdeburger WM-Starter Martin Wierig und David Wrobel vor allem dem starken US-Meister Sam Matis eine harten Fight bieten.

Schwanitz nimmt 20-Meter-Marke ins Visier

Bei den Frauen rangiert im Kugelstoßen derzeit die US-Meisterin Daniel Thomas-Dodd mit 19,55 Metern auf dem dritten Platz der Weltrangliste. Direkt dahinter wird Christina Schwanitz vom LV 90 Erzgebirge geführt. Sie will in Bad Köstritz erstmals in der Saison die 20-Meter-Marke knacken.

Christina Schwanitz
Christina Schwanitz will die 20-Meter-Marke knacken. (Archiv) Bildrechte: imago images / Chai v.d. Laage
Teilnehmer, die bereits die WM-Norm geschafft haben
Speerwerfen Thomas Röhler LC Jena
  Alexandru Mihaita Novac Rumänien
  Rolands Strobinders Lettland
Diskuswerfen Martin Wierig SC Magdeburg
  David Wrobel SC Magdeburg
  Sam Mattis USA
Kugelstoßen Frauen Christina Schwanitz LV 90 Erzgebirge
  Alina Kenzel VfL Waiblingen
  Danniel Thomas-Dodd USA
  Jessica Woodard USA
  Brittany Crew Kanada
  Sarah Mitton Kanada
Kugelstoßen Männer Bob Bertemes Luxemburg

red/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 20. August 2019 | 17:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. August 2019, 17:15 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr zum Thema

David Storl, Kugelstoßer, während eines Interviews. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mo 14.01.2019 14:50Uhr 02:11 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-david-storl-mitteldeutsches-kugelstossteam-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video