Im Velodrom in Berlin winkt Kristina Vogel in die Runde.
Bildrechte: IMAGO

Sport | Jahresrückblick 2018 | Juni | Bahnradsport Olympiasiegerin Kristina Vogel stürzt schwer

Ein Monat - ein Ereignis. Für unseren Rückblick auf 2018 haben wir uns zwölf Sport-Themen des Jahres herausgesucht. Im Juni: Olympiasiegerin Kristina Vogel stürzt schwer.

Im Velodrom in Berlin winkt Kristina Vogel in die Runde.
Bildrechte: IMAGO

Der 26. Juni 2018 schockte die Radsport-Welt: Olympiasiegerin Kristina Vogel stürzte bei einem Trainingsunfall auf der Bahn in Cottbus schwer. Die Thüringerin stieß bei hohem Tempo mit einem niederländischen Nachwuchsfahrer, der gerade den Start trainieren wollte, zusammen.

Die elffache Weltmeisterin zog sich schwere Brüche zu, wurde nach Berlin geflogen, operiert und ins künstliche Koma versetzt. Lebensgefahr bestand keine, aber die Verletzungen sind so heftig, dass sie von der Brust abwärts gelähmt bleibt. Das gab sie am 7. September in einem "Spiegel-"Interview bekannt.

Kristina Vogel
Bildrechte: IMAGO

"Für den Streifendienst wohl verbrannt"

Bereits 2009 hatte Kristina Vogel einen schweren Unfall überstanden, bei dem sie von einem Auto angefahren wurde und später ein glänzendes Comeback gefeiert - nun meisterte sie auch dieses Schicksal mit Bravour. Dem Radsport will die Thüringerin als Funktionärin erhalten bleiben. Kurz vor Weihnachten konnte sie das Unfall-Krankenhaus Berlin-Marzahn verlassen und wird 2019 nur noch ambulant behandelt. Der Umbau ihres Hauses, das sie mit ihrem langjährigen Freund und Berufskollegen Michael Seidenbrecher bewohnt, ist in vollem Gange. In den Dienst bei der Bundespolizei will sie zurückkehren. "Aber natürlich nicht im Streifendienst. Ich kann auch operative Sachen machen. Was Observation und Fahndung betrifft, bin ich wohl verbrannt. Ich denke, man würde mich erkennen", scherzte sie.

Kristina Vogel
Bei der Wahl zur "Sportlerin des Jahres" wurde Kristina Vogel Zweite. Bildrechte: imago/Sven Simon

Beste und Zweitbeste 2018

Deutschlands Top-Sportler kürten Kristina Vogel in Abwesenheit zur "Besten 2018". Die Deutschen Sportjournalisten wählten sie ganz knapp hinter Wimbledon-Siegerin Angelique Kerber zur zweitbesten Sportlerin des Jahres.

Angelique Kerber und Kristina Vogel
Die Worte von Angie Kerber rührten Kristina Vogel zu Tränen. Bildrechte: imago/Sportfoto Rudel

Videos

Kristina Vogel im Interview 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mi 26.09.2018 14:35Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/goldene-henne/video-234556.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Kristina Vogel spricht über ihre Querschnitts-Lähmung 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der Trainingsunfall von Kristina Vogel war ein Schock. Am Mittwoch äußerte sich die 27-Jährige auf einer Pressekonferenz zu ihrer "180-Grad-Wendung im Leben".

Mi 12.09.2018 11:23Uhr 01:15 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-kristina-vogel-spricht-ueber-querschnitts-laehmung-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Screenshot einer Spendenaktion für Kristina Vogel 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Miriam Welte 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Do 28.06.2018 12:38Uhr 03:34 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-208756.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Best of Social Media

Artikel

cke

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 27. Juni 2018 | 17:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 30. Dezember 2018, 15:45 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.