Kanu Ex-Weltmeister Yul Oeltze beendet Karriere

2017 und 2018 fuhr Yul Oeltze zum Weltmeistertitel im Zweier-Kanadier. Nun hat der Athlet vom SC Magdeburg seine aktive Laufbahn beendet. Dem Kanusport wird er aber weiter erhalten bleiben.

Yul Oeltze und Peter Kretschmer, 2019
Bildrechte: IMAGO / Newspix

Der zweimalige Weltmeister im Zweier-Kanadier Yul Oeltze hat seine Karriere beendet. Die Entscheidung fiel bereits vor einem Monat, wie die "Magdeburger Volksstimme" (Dienstagsausgabe) berichtet. Der Kanute vom SC Magdeburg feierte 2017 und 2018 seinen größten Erfolge, als er im Zwei-Kanadier gemeinsam mit dem Leipziger Peter Kretschmer jeweils den Weltmeiterstitel holte.

"Mehrere Aspekte, die zu meinem Rücktritt geführt haben"

2019 sprang für das Duo noch einmal ein Vierter Platz bei der WM heraus. Oeltze hatte auch die Olympischen Spiele anvisiert, ehe die coronabedingte Verschiebung kam. "Letztlich gab es mehrere Aspekte, die zu meinem Rücktritt geführt haben", sagte der 27-Jährige der "Volksstimme", ohne ins Detail zu gehen.

Yul Oeltze und Peter Kretschmer
Yul Oeltze (re.) und Peter Kretschmer Bildrechte: IMAGO

Ob Fallschirmspringen oder die Besteigung des Mount Everest - Pläne hat Oeltze für die Zukunft genug. Auch dem Kanusport wird er weiter erhalten bleiben: Bei den momentan stattfindenden Olympischen Spielen in Tokio ist der ehemalige Weltmeister als Fernseh-Kommentator tätig.

---
red

0 Kommentare