Leichtathletik Hochsprung-Weltmeisterin in Dessau: Anhalt Meeting 2020 gewinnt nächsten Top-Star

Am 8. September 2020 soll die 22. Auflage des Leichtathletik-Meetings in Dessau steigen. Nachdem bereits einige Top-Stars ihre Zusage gegeben haben, ist den Veranstaltern nun ein weiterer Coup gelungen: Auch Marija Lassizkene, amtierende Weltmeisterin im Hochsprung, wird mit von der Partie sein.

Marija Lassizkene, Hochsprung
Bildrechte: imago images / Beautiful Sports

Das Leichtathletik-Meeting "Anhalt 2020" kann sich auf einen weiteren Top-Star freuen. Wie die "Mitteldeutsche Zeitung" in ihrer Mittwochsausgabe (10. Juni) berichtet, wird die dreifache und amtierende Hochsprung-Weltmeisterin Marija Lassizkene im September im Dessauer Paul-Greifzu-Stadion mit am Start sein.

"Sensationelle Verpflichtung"

Ralph Hirsch, Vereinsvorsitzender des Anhalt Sport e.V., schwärmte gegenüber der 27-jährigen Russin von einer "sensationellen Verpflichtung" sowie einem "Riesenhighlight": "Sie ist die beste Hochspringerin, die man bekommen kann", sagte Hirsch. Lassizkene gewann bei den Weltmeisterschaften 2015, 2017 und 2019 Gold und wird in Dessau aufgrund der Doping-Sperre Russlands unter neutraler Flagge starten.

Marija Lassizkene, Hochsprung
Die persönliche Bestleistung von Lassizkene liegt bei 2,08 Meter. Bildrechte: imago images / Chai v.d. Laage

Auch Röhler und Vetter am Start

Bereits zuvor hatten die Speerwurf-Stars Thomas Röhler und Johannes Vetter, sowie der polnische Weltklasse-Stabhochspringer Piotr Lisek ihre Zusage gegeben. Das Anhalt-Meeting hätte eigentlich schon im Mai stattfinden sollen, wurde aufgrund der Corona-Pandemie jedoch in den Herbst verlegt.

___
jsc

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | SACHSEN-ANHALT HEUTE | 10. Juni 2020 | 19:00 Uhr