Leichtathletik | 21. ANHALT-Meeting in Dessau Speerwurf-Gigant Röhler brennt in Dessau auf Revanche

Zwei Mal hat Bernhard Seifert den Olympiasieger Thomas Röhler in diesem Jahr schon besiegt. In Dessau gibt es am Freitag nun die dritte Auflage - und dann will der Thüringer den Spieß umdrehen. Ebenso hochklassig: die Weitsprung-Konkurrenz mit Malaika Mihambo.

Das Speerwurf-Duell der Männer ist der Höhepunkt des 21. ANHALT-Meetings am Freitag (19:30 Uhr im Livestream) in Dessau. Bernhard Seifert fordert Olympiasieger Thomas Röhler heraus. Der 26-jährige Potsdamer hat Favorit Röhler in diesem Jahr zweimal bei Meetings in Schönebeck und Offenburg besiegt. "Streich" Nummer drei will Röhler unbedingt verhindern.

"Vielleicht fällt sogar der Stadionrekord"

Thomas Röhler im Paul-Greifzu-Stadion Dessau
Bildrechte: imago/Beautiful Sports

Mit seinem Sieg beim Heimspiel in Jena am letzten Wochenende hat sich Röhler schon einmal eingestimmt. "Ich bin davon überzeugt, dass sich die beiden Spitzenathleten zu Topweiten pushen", sagte Dessaus Meeting-Direktor Ralph Hirsch und orakelt: "Vielleicht fällt sogar der Stadionrekord." Die Bestmarke im Paul-Greifzu-Stadion steht bei 90,86 Metern und ist schon 17 Jahre alt. 2002 zwar der Russe Sergej Makarow so weit. Röhler verpasste den Rekord vor einem Jahr nur um elf Zentimeter und nimmt am Freitag einen neuen Anlauf. Mit einer persönlichen Bestweite von 93,50 Meter hat Röhler den Rekord durchaus drin.

Große Sprünge von Malaika Mihambo?

In Dessau kommt es im Weitsprung der Frauen zu einer EM-Revanche. Europameisterin Malaika Mihambo (6,99/LG Kurpfalz ) trifft auf die Silbermedaillengewinnerin Maryna Bekh-Romanchuk aus der Ukraine. Mihambo hat sich am Freitag beim Meeting in Oslo mit ihrer Siegerweite von 7,07 Meter an die Spitze der Jahresweltbestenliste katapultiert. Über die 100 Meter treten im EM-Dritten Jak Ali Harvey sowie in Chris Belcher, Cameron Burrell (beide USA ) und Simon Magakwe (Südafrika) vier Athleten an, die schon unter zehn Sekunden gelaufen sind. Bester Deutscher im Feld ist der Berliner Lucas Jakubczyk.

sst

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um elf | 13. Juni 2019 | 11:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. Juni 2019, 18:01 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

14.06.2019 22:24 F. Rödiger 1

Leichtathletik hin - und her, ich begreife beim besten Willen einfach nicht warum man nach 22 Uhr so ein donnerndes, lautes Feuerwerk darbieten muss ! ! !
Alle deuten auf die Umwelt aber hier wird die Tierwelt und die Menschheit vom Schlaf aufgeweckt und dabei geht es "eigentlich" nicht wirklich um maßgebende Rekorde und es kostet der Stadt Dessau-Roßlau jedes Jahr ein Haufen Geld, welches meines Erachtens besser angelegt wär ! ! !
Olympiade, WM oder EM und andere Turniere gibt es in Hülle und Fülle - also warum dieser "extra" Aufriss ? ! ?
Ich glaube und denke sogar, dass der Verkauf der Eintrittskarten lange nicht mehr so horrende Einnahmen bringt wie in den ersten Jahren, außerdem steht gerade in diesem Jahr das BAUHAUS Fest an und da hätte man "eventuell" investieren können um gerade sozial schwachen Familien den Besuch des neuen Museums zu ermöglichen.