Leichtathletik | Team-EM Vetter düpiert Konkurrenz - Farken siegt über 1.500 Meter

Der gebürtige Dresdner Johannes Vetter hat bei der Team-EM in Chorzow erneut die Speerwurf-Konkurrenz düpiert und sich mit dem zweitbesten Karrierewettkampf seinem deutschen Rekord angenähert. Der Leipziger Robert Farken siegte über 1.500 Meter. Die deutsche Mannschaft liegt nach dem ersten Wettkampftag auf Rang drei.

Speerwerfer Johannes Vetter beim Abwurf
Speerwerfer Johannes Vetter glänzte in Chorzow mit 96,29 Metern. Bildrechte: imago images/Beautiful Sports

Speerwurf-Überflieger Johannes Vetter hat bei der Team-EM der Leichtathleten im polnischen Chorzow die nächste Granate gezündet und sich mit dem zweitbesten Karrierewettkampf seinem deutschen Rekord angenähert. Der 28-Jährige gebürtige Dresdner kam im zweiten Versuch auf 96,29 m und blieb damit nur knapp anderthalb Meter hinter seiner im Vorjahr ebenfalls in Chorzow aufgestellten Bestmarke (97,76). "Leider habe ich meine Adduktoren gespürt, da müssen wir jetzt mal sehen", sagte Vetter, der nach dem zweiten Wurf leicht angeschlagen den Wettkampf beendete. Vetter siegte haushoch vor dem Polen Marcin Krukowski (85,12) und trug damit entscheidend zum dritten Platz für das deutsche Team nach dem ersten Tag bei.

Farken Spurtsieger über 1.500 Meter

Neben Vetter sorgten der Leipziger Robert Farken mit dem Spurtsieg in einem taktisch geprägten 1.500-m-Rennen (3:56,64 Minuten) und die Männerstaffel über 4x100 m (38,73 Sekunden) für deutsche Siege. Zweite Plätze brachten Lisa Mayer (Wetzlar) über 100 m (11,27 Sekunden), Marike Steinacker (Leverkusen) mit dem Diskus (59,29 m), Elena Burkard (LG Nordschwarzwald) über 3.000 m Hindernis (9:36,04 Minuten) und Carolina Krafzik (Sindelfingen) über 400 m Hürden (55,71 Sekunden) in die Wertung ein.

Robert Farken
Robert Farken gewann den 1.500-m-Lauf. Bildrechte: imago images/Chai v.d. Laage

---
red/sid

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 29. Mai 2021 | 22:40 Uhr

0 Kommentare