Floorball - Jubel
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Floorball | DM MFBC Leipzig ist Deutscher Meister

Leipzigs Floorballer können sich erstmals seit sechs Jahren wieder Deutscher Meister nennen. Am Sonnabend gewann der MFBC das zweite Spiel der "Best-of-three"-Serie gegen Lilienthal. "Sport im Osten" war dabei.

Floorball - Jubel
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Herren vom Mitteldeutschen Floorball-Club haben sich den Deutschen Meistertitel 2019 gesichert. Nach dem knappen Auswärtssieg nach Penalty gewannen die Leipziger auch das zweite Spiel gegen den amtierenden Vizemeister und Pokalsieger vom TV Lilienthal. Nach 60 Minuten hieß es 10:5 (3:0,2:3,5:2). Damit gewann der MFBC die Serie mit 2:0.

Leipzig von Beginn an präsent

Der MFBC Leipzig präsentierte sich im Vergleich zum knappen 10:9-Erfolg nach Penalty in der Vorwoche, als man fünf Gegentore im ersten Drittel kassierte, von Beginn an hellwach. Lilienthal wirkte indes verunsichert, nachdem trotz einer 9:5-Führung in Spiel eins letztlich eine Niederlage zu Buche stand.

Svenson Hoppe eröffnete mit einem Volley-Tor nach acht Minuten den Torreigen. Bereits nach 20 Minuten stand ein 3:0 auf der Anzeigetafel in der Sporthalle Brüderstraße. Kapitän Erik Schuschwary erhöhte nach 26 Minuten gar auf 4:0, Leipzigs Keeper Marcus Rosenthal kurz darauf durch ein Eigentor erstmals hinter sich greifen musste. Als die Hausherren postwendend das 5:1 nachlegten, schien die Partie entschieden. Doch der Vizemeister gab nicht auf und verkürzte noch vor der zweiten Sirene auf 5:3. Dabei sorgte Maximilian Spöhle mit dem dritten Treffer für die Gäste nach einer tollen Freistoß-Variante für Aufsehen.

Floorball 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ronkanen wird Spieler des Spiels

Im letzten Abschnitt warf Lilienthal nochmal alles nach vorn, doch Leipzig fand mit dem 6:3 die passende Antwort. Robert Ecke sorgte mit dem 7:3 in Unterzahl zehn Minuten vor Schluss für die Vorentscheidung. Lilienthal verkürzte zwar nochmal auf 7:5, doch Stanislav Kanta und Akke Ronkanen ins verwaiste Tor sowie erneut Kanta, der am Ende zum Spieler des Spiels gewählt wurde, mit dem 10:5 sorgten am Ende für den klaren Erfolg für Leipzig.

Leipzig feiert – Lilienthal geht in Liga zwei

Damit war der zweite Meistertitel nach 2013 unter Dach und Fach. Die gut 500 Zuschauer in der proppevollen Halle feierten ihr Team. Im Anschluss stieg eine große Meistersause. Kapitän Schuschwary sagte nach dem Spiel: "Wir wissen, dass wir zuhause sehr stark sind. Wir haben eine gute Truppe. Es ist unglaublich laut hier. Das ist der Wahnsinn. Ich freue mich, dass so viele heute hergekommen sind und mit uns jetzt feiern können." Während in Leipzig gefeiert wird, herrscht beim nun vierfachen Vizemeister aus Lilienthal Ernüchterung. Zwar holte der TVL den Pokal, zieht sich aber für einen Neuaufbau in Liga zwei zurück.

maw

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 20. April 2019 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. April 2019, 22:03 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Floorball-Regelübersicht

Floorball-Regelübersicht

Spielzeit: 2x20 Minuten (fünfminütige Pause), bei Gleichstand fünf Minuten Verlängerung und ggf. Penaltyschießen bei einem Entscheidungsspiel
Anzahl Spieler: Kleinfeld: 3 + 1 Keeper / Großfeld: 5 +1 Keeper