Leichtathletik | Erfurt Indoor 2022 Olympiasiegerin Mihambo gibt Zusage für Erfurter Hallenmeeting

Das Erfurter Leichtathletik Indoor-Meeting 2022 hat zwei prominente Olympia-Athleten für die neunte Ausgabe an Land ziehen können. Der Veranstalter plant derzeit mit Zuschauern unter bestimmten Bedingungen.

Malaika Mihambo mit Gold Medaille
Bildrechte: imago images/Inpho Photography

Das Indoor-Meeting in Erfurt kann sich am 1. Februar 2022 auf die Teilnahme eines deutschen Leichtathletik-Stars freuen. Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo wird bei der neunten Auflage des Breuninger-Hallenmeetings an den Start gehen.

Mihambo gegen Roleder

"Wir freuen uns, dass sie dabei sein wird. Das Management hat uns den Start inzwischen bestätigt", sagte Organisationschef Thomas Gentzel der "Thüringer Allgemeinen" (1. Dezember). Mihambo wird allerdings nicht im Weitsprung, sondern im Sprint über 60 Meter antreten. Dort trifft sie unter anderen auf die frühere Hürden-Vizeweltmeisterin Cindy Roleder. Die 32-Jährige vom SV Halle hatte nach einer "Baby-Pause" die vergangene Saison vorzeitig beendet und will nun wieder neu angreifen.

Auch Olympia-Überraschung Hilbert dabei

Zuschauerzahl noch offen

Derzeit ist laut den Veranstaltern noch offen, wie viele Zuschauer zugelassen werden. Nach den aktuellen Regeln dürften mit dem 2G-plus-Verfahren 500 Fans Mihambo und Co. anfeuern. Vorerst sind 450 Tickets in den freien Verkauf gegangen. Bei der Ausgabe 2021 hatte es keine Zuschauer gegeben. die Veranstaltung fand mit 80 Athleten unter strengen Hygienemaßnahmen statt. Die Situation hängt auch diesmal zunächst einmal von den politischen Maßgaben ab.

---
dpa/cke

Dieses Thema im Programm: Sport im MDR AKTUELL Nachrichtenradio | 01. Dezember 2021 | 10:40 Uhr

0 Kommentare