Olympia | Skeleton Grotheer startet mit Bahnrekord – Jungk erster Verfolger

Zwei Mitteldeutsche machen Hoffnung auf Deutschlands erste Skeleton-Medaille. Zur Rennhalbzeit liegt Christopher Grotheer aus Oberhof klar auf Goldkurs, danach folgt der Dresdner Axel Jungk.

Christopher Grotheer
Bildrechte: IMAGO / GEPA pictures

Christopher Grotheer liegt zur Hälfte des Rennens klar in Führung. Sein Vorsprung auf den Weltcup-Gesamtzweiten Axel Jungk vom BSC Sachsen Oberbärenburg auf Rang zwei beträgt 0,70 Sekunden. Im ersten Durchgang war Grotheer in exakt 60 Sekunden ein Bahnrekord gelungen. Am Freitag (20.20 Uhr Ortszeit/13.20 MEZ) bietet sich in den abschließenden Läufen die Chance auf die erste deutsche Männer-Medaille im Skeleton bei Olympischen Spielen.

Trainer Baude fordert Konstanz

Alexander Gassner belegte den neunten Platz (+1,40 Sekunden). Der Winterberger hatte die vorolympischen Tests in China im vergangenen November gewonnen. Der frühere Vizeweltmeister Jungk vom BSC Sachsen Oberbärenburg hatte wegen eines zunächst positiven Coronatests nach seiner Ankunft in Peking noch um seinen Start zittern müssen.

Wenn die deutschen Männer die erste Medaille der Olympia-Geschichte gewinnen wollen, brauche es "Konstanz", hatte Bundestrainer Christian Baude im Vorfeld prognostiziert: "Das wird der Schlüssel sein." Grotheer bewies eben diese und fand eine fast perfekte Linie. Lediglich nach der Zielkurve erwischte der 29-Jährige wie fast alle Piloten in beiden Läufen eine Bande.

Frühere Champions mit Problemen

Sotschi-Olympiasieger Alexander Tretjakow (Russisches Olympisches Komitee/+0,87) lauert auf Platz vier, der sechsmalige Weltmeister Martins Dukurs aus Lettland liegt nach unruhigen Fahrten auf Rang sechs (0,91). Der Südkoreaner Yun Sungbin, Olympiasieger von Pyeongchang 2018, hat als Zwölfter (+2,10) große Probleme und wie erwartet wohl keine Chancen auf eine Medaille.

---
dpa/sid/red

Olympia: Peking 2022 – Fakten, Geschichten und Hintergründe

Podcast Cover Peking
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Neuschnee bei den olympischen Winterspielen 2022 in China! ARD Kameramann Marco Seidel hat kuriose Methoden zur Schneeräumung beobachtet.

MDR THÜRINGEN - Das Radio So 13.02.2022 13:04Uhr 03:28 min

Audio herunterladen [MP3 | 3,2 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 6,3 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-thueringen/podcast/olympia2022/audioo-podcast-peking-schnee-plastiktueten100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Skeleton in Peking
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Fr 11.02.2022 16:50Uhr 01:42 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/axel-jungk-bruder-felix-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Skeleton in Peking
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Fr 11.02.2022 16:47Uhr 02:47 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/christopher-grotheer-olympia-gold-skeleton-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (12)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 10. Februar 2022 | 08:40 Uhr

0 Kommentare