Finals 2021 DSC-Springerin Punzel holt erste Goldmedaille

Knapp zwei Monate vor den Olympischen Spielen hat sich Wasserspringerin Tina Punzel erneut von ihrer besten Seite präsentiert. Die Dresdnerin sprang im Rahmen der Finals 2021 im Einzelwettbewerb vom 3-Meter-Brett zu Gold.

Tina Punzel
Bildrechte: imago images/GEPA pictures

Die Europameisterin gewann mit 335,35 Punkten vor ihrer Synchron-Partnerin Lena Hentschel (300,65) und wird den Deutschen Schwimm-Verband (DSV) in dieser Disziplin auch bei Olympia vertreten.

Dresdner Wolfram profitiert von Hausding-Patzer

Eine dicke Überraschung gab es zudem im Synchronspringen der Männer. Der frisch gekürte Europameister Patrick Hausding patzte schwer und landete vom 3-Meter-Brett im Verbund mit Lars Rüdiger mit 391,29 Punkten nur auf dem dritten Platz. Die Goldmedaille sicherte sich Punzels Teamkollege Martin Wolfram gemeinsam mit dem Hamburger Moritz Wesemann (424,28). Silber ging an das Berliner Duo Lou Massenberg/Patrick Kreisel (396,18).

DSV-Springer in sieben olympischen Disziplinen am Start

Bei den nationalen Titelkämpfen, die im Rahmen von "Die Finals 2021" stattfinden, werden die ersprungenen DSV-Quotenplätze personenbezogen vergeben. In Tokio werden deutsche Wasserspringer in sieben von acht olympischen Disziplinen an den Start gehen. Lediglich im Turm-Synchronspringen konnte kein Quotenplatz erkämpft werden.

---
sid/red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 04. Juni 2021 | 19:30 Uhr

0 Kommentare