Champions League Sieger 2019: RSB Thuringia Bulls
Bildrechte: Steffie Wunderl

Rollstuhl-Basketball | Champions League RSB Thuringia Bulls verteidigen Titel

Die RSB Thuringia Bulls haben erneut die Champions League gewonnen. In einem packenden Finale setzten sich die Thüringer Rollis am Samstag beim spanischen Topclub CD Ilunion Madrid 71:69 durch und verteidigten ihren Titel aus dem Vorjahr.

Champions League Sieger 2019: RSB Thuringia Bulls
Bildrechte: Steffie Wunderl

Beide Teams zeigten ein Spiel auf Augenhöhe, das bis zum Schluss spannend bleiben sollte. Noch zur Pause lagen die Bullen aus Elxleben mit 31:34 zurück. Doch mit ihrer ganzen Klasse und individuellen Stärke, die sich an diesem Tag vor allem in Person von Jake Williams zeigte, drehte der RSB das Spiel und sicherte sich am Ende nervenstark mit 71:69 verdient den Titel in der IBWF Champions League.

RSV Lahn Dill gewinnt kleines Finale

Der zweite deutsche Vertreter, der RSV Lahn Dill, hatte sich zuvor durch einen 81:64-Sieg über BSR Amiab Abacete die Bronzemedaille gesichert.

lta/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 05. Mai 2019 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. Mai 2019, 21:36 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.