Schwimmen | EM Deutsche Wasserspringer mit Punzel und Barthel nur Fünfte im Team-Wettbwerb

Tina Punzel bei einem Sprung
Bildrechte: IMAGO/Insidefoto

Die deutschen Wasserspringer haben zum Auftakt der EM-Wettbewerbe in Rom ihre erste Medaille überraschend deutlich verpasst.

17,55 Zähler fehlen zu Bronze

Tina Punzel (Dresden), Elena Wassen, Lou Massenberg (beide Berlin) und Timo Barthel (Halle/Saale) sprangen im Teamevent am Montag (15. August) mit 367,15 Punkten nur auf den fünften Platz. Zu Bronze fehlten 17,55 Zähler. Gold ging an Italien vor der Ukraine und Großbritannien.

Die Olympiadritte Punzel, die nach dem Rücktritt des Rekordeuropameisters Patrick Hausding die Führungsrolle übernehmen soll, sprang im Einzel und im Mixed-Synchron mit Massenberg vom 3-m-Brett. Bei der Premiere der Viererteams 2019 hatte der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) noch mit Hausding EM-Gold gewonnen, im vergangenen Jahr Bronze. Bei der WM, bei der zu zweit gesprungen wird, hatten Wassen und Massenberg vor sechs Wochen in Budapest als Vierte Edelmetall knapp verfehlt.

---
dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 14. August 2022 | 21:45 Uhr

0 Kommentare