Skilanglauf | Weltcup Hennig holt Platz zwei in Falun

Langlauf-Olympiasiegerin Katharina Hennig hat sich knapp zwei Wochen nach der WM in Planica eindrucksvoll zurückgemeldet. Nur eine Kontrahentin war schneller als die Sächsin.

Katharina Hennig, Kerttu und Anne Kjersti Kalva auf dem Podium
Großer Jubel bei Katharina Hennig, die am Freitag in Falun auf Platz zwei lief. Bildrechte: IMAGO/Bildbyran

Katharina Hennig hat sich am Freitag (17. März 2023) über zehn Kilometer in der klassischen Technik im schwedischen Falun den zweiten Platz erkämpft. Geschlagen geben musste sie sich nur der Finnin Kerttu Niskanen, die am Ende 15,9 Sekunden Vorsprung auf die Sächsin hatte. Das Podium komplettierte Anne Kjersti Kalvaa aus Norwegen.

Erster Podestplatz seit Januar

Für Hennig, die bei Olympia 2022 in Peking Gold im Teamsprint und Silber in der Staffel gewann, war es bereits der vierte Podestplatz in diesem Winter. Im November in Ruka wurde die 26-Jährige Dritte, im Dezember in Lillehammer Zweite, im Januar gewann sie in Val di Fiemme eine Etappe bei der bedeutenden Tour de Ski.

Hinter Hennig holten auch Victoria Carl (13.), Laura Gimmler (17.), Sofie Krehl (21.) und Pia Fink (29.) Weltcup-Punkte. In der Besetzung Hennig, Carl, Gimmler und Fink hatte das Team von Peter Schlickenrieder in Planica Staffel-Silber bei der WM geholt.

---
dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 17. März 2023 | 19:30 Uhr

0 Kommentare