Radsport | Steherrennen Cottbuser Schäfer gewinnt Steher Grand Prix in Erfurt

Famoser Einstieg von Stefan Schäfer im ersten Steherrennen der Saison: Der Cottbuser schnappte sich mit Schrittmacher Gerhard Gessler auf der Erfurter Radrennbahn im Andreasried den Sieg im Steher Grand Prix.

Stefan Schaefer und Schrittmacher Gerhard Gessler jubeln.
Jubel bei Stefan Schäfer und Schrittmacher Gerhard Gessler. (Archiv) Bildrechte: Karina Heßland-Wissel

Der Cottbuser Stefan Schäfer hat am Freitagabend (13. Mai) den Steher Grand Prix in Erfurt gewonnen. Vor 2.200 Zuschauern setzte sich der vierfache Deutsche Meister mit dem Erfurter Schrittmacher Gerhard Gessler im ersten Steherrennen dieser Saison auf der Radrennbahn im Andreasried nach drei Läufen mit vier Punkten vor dem Chemnitzer Duo Robert Retschke/Holger Ehnert (5) und den Bielefeldern Moritz Kaase/Matthias Acker (8) durch. Vierter unter acht Gespannen wurde der Berliner Nils El Khanji mit Schrittmacher Thomas Baur (Singen/14).

Schäfer hatte den ersten der beiden Läufe über 25 Kilometer sowie den dritten Lauf gewonnen. Retschke entschied den zweiten Lauf für sich, wurde im ersten Lauf Dritter und im letzten Lauf Zweiter, in dem er im Endspurt vom späteren Sieger noch knapp distanziert wurde. 

red/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 14. Mai 2022 | 19:30 Uhr

0 Kommentare