Andrea Petkovic
Bildrechte: dpa

Tennis | Bundesliga Petkovic schlägt für Dresden auf

Überraschung am Aschermittwoch: Bundesliga-Aufsteiger Dresden-Blasewitz hat Andrea Petkovic verpflichtet. Die deutsche Topspielerin soll den Verein zum Klassenerhalt führen.

Andrea Petkovic
Bildrechte: dpa

Der Tennisclub Dresden-Blasewitz hat 700 Mitglieder und ab sofort einen Star: Tennisprofi Andrea Petkovic verstärkt den Bundesliga-Aufsteiger. "Das ist eine spannende Herausforderung. Ich freue mich schon sehr darauf und bin voll motiviert, in der ersten Liga anzugreifen", sagte die 31-Jährige, die insgesamt sechs WTA-Turniere gewonnen und dabei aktuell ein Karriere-Preisgeld von 7.194.986 US-Dollar verdient hat.

Andrea Petkovic beim Fed Cup
Bildrechte: IMAGO

Das ist eine spannende Herausforderung. Ich freue mich schon sehr darauf und bin voll motiviert, in der ersten Liga anzugreifen.

Andrea Petkovic

Kerber-Manager fädelt Kontakt ein

Die 31-jährige Fed-Cup-Spielerin aus Darmstadt, die bisher noch nicht in Dresden war, ist der prominenteste Neuzugang und soll die neuformierte Mannschaft zum Klassenverbleib führen. "Nachdem wir das Abenteuer 1. Bundesliga gewagt haben, wollten wir gern auch eine deutsche Spitzenspielerin verpflichten", erzählte Teammanager Sven Grosse dem MDR. Über das Management von Angelique Kerber sei schließlich der Kontakt zu Petkovic hergestellt worden, erzählt Grosse.

Sein Verein schnürte daraufhin ein Paket, das die Darmstädterin offensichtlich begeisterte. "Es ist nicht nur ein Name, der auf dem Papier steht. Sie wird definitiv für uns spielen." Und nicht nur das: Vereinbart sind auch Trainingseinheiten mit Talenten aus dem Verein. Finanziert wird das Engagement von Andrea Petkovic laut Grosse über Sponsoren.

Aufstieg am "grünen" Tisch

Die Blasewitzer Damen hatten in der abgelaufenen Spielzeit Platz zwei in der 2. Bundesliga Süd belegt und waren nach dem Verzicht von Serienmeister Regensburg in die Beletage nachgerückt. Die Blau-Weißen sind damit die erste Tennis-Mannschaft des Freistaates in der deutschen Eliteliga. Blasewitz startet am 5. Mai mit dem Heimspiel gegen den TC Karlsruhe Rüppurr in die Saison, in der insgesamt sechs Partien zu bestreiten sind.

sst/dpa

Zuletzt aktualisiert: 07. März 2019, 11:34 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.