Rollstuhlbasketball | Champions League Thuringia Bulls sind Gastgeber für das CL-Finalturnier

Vorfreude bei den Rollstuhlbasketballern der Thuringia Bulls. Der Bundesliga-Spitzenreiter wird im Verbund mit der Stadt Erfurt im Mai 2022 Gastgeber für das Europäische Champions League Final Four sein.

Thuringia Bulls
Die Thuringia Bulls schnappten sich 2019 den Champions-Cup. (Archiv) Bildrechte: Steffie Wunderl

Bei den Rollstuhlbasketballern der Thuringia Bulls knistert es. Die Mannschaft von Trainer Micha Engel ist nicht nur Spitzenreiter in der Bundesliga, sondern kann sich auch auf ein großes Event freuen. Die Bullen und die Landeshauptstadt Erfurt werden vom 5. bis 8. Mai 2022 Gastgeber für das Europäische Champions League Final Four im Rollstuhlbasketball sein.

Bullen steigen erst im Viertelfinale ein

Pure Freude und Verpflichtung zugleich. Die Thuringia Bulls wie auch die Madrilenen von CD Ilunion werden als Finalteilnehmer des letzten Champions League Final 2019 erst im Viertelfinale in jeweils eigener Halle ins Spielgeschehen eingreifen. Für die Thuringia Bulls bedeutet das, vom 10. bis zum 13. März 2022 im Bullenstall von Elxleben hellwach zu sein, um den Titelhattrick nicht zu gefährden.

jmd/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Thüringenjournal | 20. Oktober 2021 | 19:00 Uhr

1 Kommentar

Harka2 vor 5 Wochen

Schade das von diesem Sport so wenig berichtet wird, erst recht, wenn ausgerechnet Erfurt dermaßen erfolgreich ist.