Elisabeth Seitz
Bildrechte: imago/Pressefoto Baumann

Turnen | DM in Leipzig Seitz holt Mehrkampf-Gold

Elisabeth Seitz hat die deutsche Meisterschaft in Leipzig für sich entschieden. Sophie Scheder landete nach einem Sturz auf dem dritten Rang, Pauline Schäfer trat wegen einer Verletzung nur am Schwebebalken an.

Elisabeth Seitz
Bildrechte: imago/Pressefoto Baumann

Die gebürtige Stuttgarterin Elisabeth Seitz hat am Samstag bei den deutschen Meisterschaften in der Leipziger Arena mit 53,000 Punkten die Mehrkampfentscheidung und somit ihren zwanzigsten Meistertitel gewonnen. Damit zog sie mit der Berlinerin Karin Janz gleich, die in der DDR auf dieselbe Anzahl gekommen war.

Seitz wohl gesetzt für WM in Qatar

Im Mehrkampf war Seitz schon seit ihrem sechsten Erfolg alleinige deutsche Rekordhalterin. Die Lehramtsstudentin konnte sich in der Messestadt sogar einen Sturz am Schwebebalken leisten, da es auch den beiden größten Konkurrentinnen Sophie Scheder und Kim Bui nicht besser erging. Seitz dürfte nun für die Weltmeisterschaft in Doha/Katar gesetzt sein.

Sophie Scheder (GER/TuS 1861 Chemnitz-Altendorf)
Bildrechte: IMAGO

Scheder auf Rang drei

Die Mehrkampfentscheidung galt als zweite Qualifikationsrunde. Ihre Teamgefährtin Bui, die vor 14 Tagen die erste WM-Qualifikation gewonnen hatte, wurde mit 52,500 Punkten Zweite. Die Chemnitzerin Scheder belegte mit 52,100 Zählern Rang drei. Schwebebalken-Weltmeisterin Pauline Schäfer trat nach ihrer Fußverletzung nur am Stufenbarren an und verpasste die angestrebte Finalqualifikation.

___
red/sid

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 29. September 2018 | 16:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 30. September 2018, 11:46 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Videos