Nordische Kombination | Weltcup Geiger, Frenzel & Co. startklar für Weltcup in Klingenthal

Am Wochenende geht in Klingenthal der Weltcup der Kombinierer über die Bühne. Außer Jarl Magnus Riiber sind alle Topfavoriten am Start. Auch Vinzenz Geiger und Eric Frenzel, die bereits das Peking-Ticket sicher haben. Sogar Zuschauer sind zugelassen.

Vinzenz Geiger und Eric Frenzel (Nordische Kombination)
Vinzenz Geiger in Führung, gefolgt von Eric Frenzel. (Archiv) Bildrechte: IMAGO / GEPA pictures

Die deutschen Nordischen Kombinierer sind derzeit in einer blendenden Verfassung, die sie auch am 15. und 16. Januar beim Heimweltcup in Klingenthal unter Beweis stellen wollen. Und das sogar vor einem kleinen aber feinen Publikum. Aufgrund der neuen sächsischen Corona-Verordnung dürfen an beiden Wettkampftagen je 1.000 Zuschauer die Sportler anfeuern. Es finden zwei Einzelwettkämpfe statt. Gelaufen werden nach dem Springen im Skistadion Sparkasse Vogtland Arena fünf Runden auf einer Zwei-Kilometer-Runde (Gundersen-Methode).

Außer Riiber alle Top-Athleten dabei

Insgesamt haben sich 65 Akteure aus 15 Ländern angesagt. In die Meldeliste sind außer dem Weltcup-Führenden Jarl Magnus Riiber aus Norwegen, den Rückenschmerzen plagen, alle Top-Athleten eingetragen. Auch der Gesamt-Zweite Johannes Lamparter wird an den Start gehen, der schon die deutsche Konkurrenz im Nacken spürt.

Mit 600 Punkten liegt der Österreicher knapp vor Vinzenz Geiger (530 Punkte), der zuletzt beim Weltcup in Val di Fiemme (ITA) glänzte und sich vor Lamparter den Sieg schnappte. Dahinter jubelte Johannes Rydzek als Dritter über seinen ersten Podestplatz in dieser Saison.

Geiger und Frenzel haben Peking-Ticket sicher

Für Bundestrainer Hermann Weinbuch stehen mit dem Oberstdorfer Vinzenz Geiger und Eric Frenzel vom SSV Geyer bereits zwei Akteure fest, die ihr Ticket für die Olympischen Spiele in Peking sicher haben.

Dagegen müssen Frenzels Klubkollege Terence Weber, Manuel Faißt (SV Baiersbronn), Fabian Rießle (SZ Breitnau) und Johannes Rydzek sowie Julian Schmid (beide SC Oberstdorf) noch um ihre Nominierung kämpfen. Weinbuch hofft, nach den Wettkämpfen in Klingenthal zwei weitere Akteure benennen zu können. Eine Chance, um in das Olympia-Team zu kommen, gibt es dann noch im österreichischen Seefeld.

Zeitplan Sonnabend, 15. Januar
08:30 Uhr Probedurchgang Springen
09:45 Uhr Springen
13:50 Uhr Lauf 5 x 2 Kilometer
Zeitplan Sonntag, 16. Januar
10:00 Uhr Qualifikation Springen  
11:30 Uhr Springen  
15:30 Uhr Lauf 5 x 2 Kilometer  

jmd

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 15. Januar 2022 | 19:30 Uhr

0 Kommentare