Wasserspringen | EM in Budapest Punzel, Hausding und Co. holen Bronze im Teamwettbewerb

Die deutschen Wasserspringer haben einen bronzenen Auftakt in die Schwimm-EM von Budapest hingelegt. Im Team-Event mussten sich Tina Punzel, Christina Wassen, Lou Massenberg und Patrick Hausding nur Russland und Italien geschlagen geben.

Tina Punzel. Die deutschen Wasserspringer unterlagen dem russischen Team. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 19:30 Uhr Di 11.05.2021 19:30Uhr 00:44 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Tina Punzel. Die deutschen Wasserspringer unterlagen dem russischen Team. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 19:30 Uhr Di 11.05.2021 19:30Uhr 00:44 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Die deutschen Wasserspringer haben zum EM-Auftakt im Team-Wettbewerb die Bronzemedaille gewonnen. Rekordeuropameister Patrick Hausding, Tina Punzel, Christina Wassen und Lou Massenberg mussten sich am Montag in Budapest nur den Quartetts aus Russland und Italien geschlagen geben. Deutschland holte 421 Punkte, Goldgewinner Russland kam auf 431,80 Zähler, Italien holte 428 Punkte.

Punzel: "Wir wussten, dass es schwer wird"

"Wir wollten natürlich unseren Titel erfolgreich verteidigen, aber mit einer Medaille können wir auch glücklich sein", sagte die Dresdnerin Punzel: "Wir wussten, dass es schwer wird, weil alle Teams ihre besten Springer an den Start bringen." Deutschland war als Titelverteidiger an den Start gegangen. In derselben Besetzung hatte das Team von Bundestrainer Lutz Buschkow 2019 in Kiew vor Russland und Großbritannien gewonnen.

Zehn von zwölf Quotenplätze sicher

Die deutschen Wasserspringer sind direkt von der Olympia-Qualifikation in Tokio nach Budapest gereist. Für die Sommerspiele haben Hausding und Co. zehn von zwölf möglichen Quotenplätzen erkämpft. Die personenbezogenen Tickets werden jedoch erst bei den deutschen Meisterschaften im Rahmen der "FINALS 2021" in Berlin am ersten Juni-Wochenende vergeben.

---
red/dpa/sid

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 10. Mai 2021 | 21:45 Uhr

0 Kommentare