Basketball | BBL MBC kassiert in Bayreuth zweite Niederlage

3. Spieltag

Die Basketballer von Syntainics MBC haben im zweiten Punktspiel der Saison ihre zweite Niederlage kassiert. Die Weißenfelser verloren am Sonntag das Gastspiel bei medi Bayreuth mit 81:99 (43:48). Gegen die Oberfranken hatten die Mitteldeutschen im Pokalspiel noch mit 123:114 die Oberhand behalten.

Medi Bayreuth gegen Mitteldeutscher BC Dererk Pardon Medi Bayreuth 0 rechts Philipp Hartwich Mitteldeutscher BC 12 2. v. rechts Shavon Coleman Mitteldeutscher BC 15 3 rechts mbc
Bildrechte: imago images/Peter Kolb

Die Gäste verschliefen die Startphase und lagen nach neun Minuten mit 14:25 zurück. Mit einem 20:6-Lauf auf 34:31 (14.) gingen die Weißenfelser sogar kurzzeitig in Front. Doch bis zur Pause hatten die Bayreuther das Blatt wieder gewendet und hatten beim 59:47 (24.) bereits für eine Vorentscheidung gesorgt. Während die Hausherren von jenseits der Dreierlinie sehr treffsicher agierten (zehn Dreier bei 16 Versuchen), benötigten die Mitteldeutschen für ihre elf Treffer allein 27 Versuche.

Den größten Anteil am Bayreuther Erfolg hatten Frank Bartley und Matthew Tiby (je 19). Für die Weißenfelser erzielten Roko Rogic (17) und David Brembly (14) die meisten Punkte.

"Zu viele Korbleger daneben gelegt"

"Wir sind schlecht gestartet. Danach haben wir ein gutes zweites Viertel gespielt und lagen bis Anfang des vierten Viertels immer noch in Schlagdistanz. Dann hat Bayreuth zwei Würfe getroffen und das Spiel bis zum Ende kontrolliert. Wir haben gut gereboundet, aber wir haben nicht die Stopps bekommen und zu viele Korbleger daneben gelegt", fasste MBC-Headcoach Silvano Poropat die 40 Minuten in der Oberfrankenhalle zusammen.

red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 22. November 2020 | 19:30 Uhr

0 Kommentare