Basketball | EM Thüringer Basketball-Nationalspieler Voigtmann von Moskau nach Mailand

Kurz nach Beginn der Basketball-EM ist die Kuh vom Eis: Der deutsche Vize-Kapitän Johannes Voigtmann hat sich von ZSKA Moskau loseisen können. Der Thüringer läuft künftig für den Italienischen Meister auf.

Basketballer Johannes Voigtmann hebt die Hand im Spiel
Johannes Voigtmann Bildrechte: IMAGO / Vitalii Kliuiev

Basketball-Nationalspieler Johannes Voigtmann wird künftig für den italienischen Spitzenclub Olimpia Mailand auflaufen. Das Euroleague-Team verkündete am Freitag die Verpflichtung des 29 Jahre alten Centers für zwei Spielzeiten. Der gebürtige Thüringer, der aktuell mit der DBB-Auswahl bei der Heim-EM im Einsatz ist, hatte zuletzt knapp drei Jahre bei ZSKA Moskau gespielt. Nach dem russischen Angriff auf die Ukraine verließ Voigtmann das Land und stellte klar, trotz Vertrags bis 2023 nicht mehr zurückzukehren.

Mailand EL-Halbfinalist 2021

"Ich bin glücklich, bei so einem renommierten Verein und in einer Mannschaft mit großen Zielen zu sein", wurde der Profi auf der Vereinshomepage der Italiener zitiert. Vor dem Deal mit Olimpia bekam Voigtmann die Freigabe aus Moskau, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa unter Verweis auf Clubquellen meldete. Mailand ist amtierender Meister in Italien und Titelkandidat in der Euroleague - in der europäischen Königsklasse stand Olimpia 2021 im Halbfinale. Das Team ist im Besitz von Modemacher Giorgio Armani und wurde unter anderem dreimal Europacupsieger der Landesmeister.

Basketballer umarmen sich auf dem Spielfeld.
Johannes Voigtmann (3. v. li.) und Dennis Schröder (4. v. li.) entzauberten zum EM-Start Mitfavorit Frankreich Bildrechte: IMAGO / camera4+

Eisenacher Voigtmann Vize-Kapitän bei der EM

Der in Eisenach geborene Voigtmann startete seine Laufbahn bei Science City Jena, ehe er über die Frankfurt Skyliners und den spanischen Klub Vitoria zu ZSKA Moskau wechselte. Bei der gerade begonnenen Heim-Europameisterschaft ist Voigtmann hinter NBA-Star Dennis Schröder der deutsche Vize-Kapitän. Den Auftakt gewann die deutsche Mannschaft nach einer klasse Vorstellung gegen Mitfavorit Frankreich. 18.000 Zuschauer in Köln sahen einen 76:63-Erfolg. Mit dabei beim Startsieg war auch der gebürtige Hallenser und Ex-Chemnitzer Andreas Obst (Bayern München).

-----------
dpa/cke

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR Aktuell | 01. September 2022 | 23:40 Uhr