Basketball | Länderspiel EM-Quali: Länderspielpremiere der Basketball-Frauen in Weißenfels

Es ist eine Premiere: Am Donnerstag (24. November) findet in der Stadthalle Weißenfels das erste A-Länderspiel einer Basketball-Nationalmannschaft der Frauen statt. In der EM-Qualifikation geht es gegen Bosnien und Herzegowina, den Spitzenreiter in der Gruppe A. Mit im DBB-Team ist auch Laura Schinkel von den Gisa Lions MBC.

Laura Schinkel mit Ball
Mit im Team von Bundestrainer Walt Hopkins: Laura Schinkel von den Gisa Lions MBC. (Arciv) Bildrechte: IMAGO / Fotostand

Am Donnerstag (24. November) ist es soweit, dann wird es für die deutsche Basketball-Nationalmannschaft der Frauen ernst: Ab 19 Uhr steigt in der Stadthalle Weißenfels das EM-Qualifikationsspiel gegen Bosnien und Herzegowina. Der Mannschaft von Bundestrainer Walt Hopkins steht eine Härteprüfung bevor, denn mit den Südosteuropäerinnen gibt der aktuelle Tabellenführer der Gruppe A seine Visitenkarte ab. Zudem eine Premiere in der Stadthalle, da es das erste A-Länderspiel ist, das dort stattfindet.

Mit im Kader: "Löwin" Laura Schinkel

Das Team von Bundestrainer Hopkins trainiert seit vergangenem Sonntag intensiv auf diesen Höhepunkt hin. Täglich zweimal bittet der Headcoach zum intensiven Training. Das deutsche Team ist eine Mischung aus jungen, unerfahrenen Spielerinnen noch ganz ohne Länderspielerfahrung, bis hin zu den Anführerinnen Svenja Brunckhorst (Kapitänin) und Sonja Greinacher sowie Rückkehrerin Romy Bär. Mit im deutschen Kader ist auch Laura Schinkel. Die 23-Jährige ist Identifikationsfigur bei den Gisa Lions MBC.

Gäste ohne Starspielerin Jones  

Der Gegner aus Bosnien und Herzegowina ist ohne Starspielerin Jonquel Jones  (Mersin/Türkei) angereist, dafür aber mit der eingebürgerten Courtney Hart (Elitzur Holon/Israel).

Weitere Gegner: Belgien und Nordmazedonien

Auf dem Weg zur Eurobasket Women 2023, die in Israel und Slowenien ausgetragen wird, hat das Hopkins-Team neben Bosnien und Herzegowina noch Belgien und Nordmazedonien in der Gruppe A zugelost bekommen. Zwei Spiele haben die deutschen Frauen bisher absolviert. Am 11. November 2021 hieß es 73:41 gegen Nordmazedonien, am 14. November des gleichen Jahres gab es einen 55:84-Niederlage gegen Belgien. Zurzeit rangiert die DBB-Mannschaft auf Gruppen-Rang drei.

Gespielt wird im System "Jeder gegen Jeden" zuhause und auswärts. Insgesamt wurden zehn Gruppen (acht mit vier Teams, zwei mit drei Teams) ausgelost. Die zehn Gruppensieger plus die vier besten Gruppenzweiten qualifizieren sich für die Titelkämpfe.

Emotionale Verabschiedung von Katharina Fikiel

In der ersten Viertelpause kommt es zu einem sehr emotionalen Moment. Katharina Fikiel, Managerin der Frauen-Bundesligamannschaft Gisa Lions MBC, wird vom DBB offiziell aus der Nationalmannschaft verabschiedet. Fikiel, die zwischen 2010 und 2017 für den DBB 54 A-Länderspiele absolviert und dabei 487 Punkte erzielt hatte, beendete ihre aktive Karriere im Frühjahr 2022.

Katharina Fikiel
Katharina Fikiel wird offiziell aus er Nationalmannschaft verabschiedet. (Archiv) Bildrechte: imago images/Nico Paetzel

jmd/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 24. November 2022 | 21:45 Uhr

0 Kommentare