Basketball | BBL Syntainics MBC: Landrat genehmigt 750 Zuschauer gegen Bamberg

Die Stadthalle Weißenfels – Heimspielstätte des Syntainics MBC. Bildrechte: imago images/Hartmut Bösener

Trotz des von Bund und Ländern beschlossenen Zuschauerverbots für überregionale Großveranstaltungen ab dem 28. Dezember darf Basketball-Bundesligist Syntainics MBC weiter vor Fans spielen.

2G-plus-Regelung in der Weißenfelser Stadthalle

Für das Heimspiel am kommenden Mittwoch (29. Dezember) gegen die Brose Baskets Bamberg gelte der Ausschluss nicht, teilte der Club aus Weißenfels am Heiligabend mit. "Am späten Donnerstagabend erhielten wir von Landrat Götz Ulrich die Genehmigung, maximal 750 Zuschauer gegen den ehemaligen Abonnementmeister in der Stadthalle Weißenfels begrüßen zu dürfen", hieß es in der Mitteilung vom Freitag.

Goran Huskic, Nikola Rebic , Jamel Morris, Johannes Richter und Kostja Mushidi diskutieren.
Bildrechte: IMAGO / Eibner

Das Spiel werde unter der 2G-plus-Regelung ausgetragen. Zusätzlich gelte eine dauerhafte FFP2-Maskenpflicht vom Betreten bis zum Verlassen der Halle. Bis auf den Getränkeverkauf darf zudem kein Catering angeboten werden. Bereits am Donnerstag hatten Berlin, Hamburg und Schleswig-Holstein einen Sonderweg beschlossen und Zuschauer unter bestimmten Voraussetzungen zugelassen. So sind in Berlin im Hallensport bis zu 2.000 Personen erlaubt, draußen sind es 3.000.

Am zweiten Weihnachtsfeiertag auswärts in Bonn

Drei Tage vor der Partie auf heimischen Parkett hat das Team von Trainer Igor Jovovic zunächst noch die schwere Auswärtsaufgabe beim Tabellenzweiten Baskets Bonn (So., 26. Dezember, 20:30 Uhr) vor der Brust – Jovovic' vorherigem Arbeitgeber. "Uns erwartet eine große Herausforderung, wir treffen auf einen starken Gegner, der bislang eine großartige Saison spielt", meinte der Montenegriner.

Weißenfels hatte am vergangenen Wochenende in Frankfurt eine zuvor bittere Negativserie von sechs Niederlagen am Stück beendet und belegt aktuell Rang 13 in der BBL.

___
dpa/red

Dieses Thema im Programm: Sport im MDR AKTUELL Nachrichtenradio | 24. Dezember 2021 | 13:40 Uhr

2 Kommentare

Gerd Mueller vor 21 Wochen

Daumen hoch, wenn Konsequenzen getragen werden. Sollten sich danach Corona infizierte krank melden sollten Verantwortungslose Kosten und Folgekosten der medizinischen Versorgung, Ausfall für Arbeitgeber sowie Lohn + Sozialabgaben übernehmen.
Spaß kann richtig teuer werden, auch Spielspaß.

irgendjemand vor 21 Wochen

Wenn meinen Sie mit Verantwortungslose bei 2Gplus inkl. FFP2-Maske?