Basketball | ProA Science City Jena: Corona-Fälle im Nachwuchs

Basketball-Zweitligist Science City Jena hat seinen für Montag (21.09.2020) geplanten Beginn der Saisonvorbereitung verschoben. Grund sind Corona-Fälle im Nachwuchs.

Trainingsauftakt Science City Jena
Frank Menz leitet das Training bei Science City Jena. Bildrechte: imago images / Christoph Worsch

Nach vier Corona-Fällen im Nachwuchs hat Basketball-Zweitligist Science City Jena den für Montag geplanten Trainingsauftakt verschoben.

Die Thüringer bestätigten "Sport im Osten" eine entsprechende Meldung der "Thüringer Allgemeine" über vier positive Corona-Fälle. Statt des Trainings wird sich der gesamte Bundesliga-Kader plus der Trainer und des Betreuerstabs einer Testung unterziehen. Hiermit soll einem potenziellen Infektionsrisiko entgegen gewirkt werden. Der Trainingsbetrieb, der am Montagvormittag mit einem Medientraining beginnen sollte, ruht vorerst.

Zunächst war bekannt geworden, dass nach einem Testspiel der zweiten Mannschaft von Science City, die unter Culture City Weimar firmiert, gegen Aschersleben in Jena Spieler von Aschersleben nachträglich positiv getestet worden waren. Bei Weimar waren Nachwuchs-Akteure mit dabei, die in Doppel-Lizenz auch für Science City spielen können.

red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Thüringen-Journal | 21. September 2020 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Tabelle und Ergebnisse