Basketball | ProA Auch dritte Corona-Testreihe bei Science City Jena negativ

Gute Nachrichten von Science City Jena: Nach dem positiven Corona-Befund bei vier Nachwuchsspielern sind die Profis, Trainerstab und Mitarbeiter zum dritten Mal negativ auf Covid-19 getestet worden. Das teilte der Verein am Mittwoch (30.09.2020) mit.

Terrell Dexter Deshawn Harris gegen Dontay Latrai Caruthers
Bildrechte: imago images / Christoph Worsch

Negative Befunde gehören aktuell zu den überschaubar positiven Nachrichten für die Basketballer von Science City Jena. Nachdem die Thüringer im Verlauf der letzten acht Tage kollektiv drei Corona-Testserien absolvierten, bleibt die Bilanz der Saalestädter mit einer 100-prozentigen Quote negativer Befunde makellos.

Verkürzte Saisonvorbereitung wird zur Herausforderung

Während sich der betreffende Personenkreis nach einem gemeinsamen Wurftraining mit Nachwuchsakteuren von Culture City Weimar vorsorglich in Isolation befindet, wird der Start in die Saisonvorbereitung nach Ablauf der 14-tägigen Quarantäne-Frist am 02. Oktober erfolgen können. Science City befindet sich diesbezüglich mit dem Gesundheitsamt Jena im Dialog, um gemeinsam Lösungsansätze für einen potentiellen Wiederholungsfall zu erarbeiten.

Sportlich wird der Auftakt in die erheblich verkürzte Vorbereitung auf das Bundesliga-Spieljahr 2020/2021 eine Herausforderung für Cheftrainer Frank Menz. "Grundsätzlich geht es darum, unsere Jungs nach der zurückliegenden Quarantäne nicht zu schnell und zu stark belasten, um das Verletzungsrisiko zu minimieren. Das wird unter Berücksichtigung des jeweiligen Fitnesszustandes jedes einzelnen Spielers in den ersten Tagen individualisiert passieren müssen", so Frank Menz

pm/cdi

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 30. September 2020 | 19:30 Uhr

0 Kommentare

Tabelle und Ergebnisse