Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
LiveLiveErgebnisse & TabellenSportartenSportarten
Die Niners Chemnitz kassierten immer wieder Körbe von Brose Bamberg. Bildrechte: IMAGO / Alexander Trienitz

Basketball | BBLBamberg stoppt Niners Chemnitz8. Spieltag

Stand: 28. November 2022, 13:44 Uhr

Im "Saison-Evergreen" gegen Ex-Meister Brose Bamberg sind die Basketballer der Niners Chemnitz nach zuvor fünf Siegen wieder gestoppt worden.

Die Erfolgsserie der Basketballer der Niners Chemnitz ist gerissen. Die Sachsen verloren am Sonntag ihr Bundesliga-Heimspiel gegen Brose Baskets Bamberg mit 75:88 (44:50) und verließen nach zuvor drei Pflichtspielsiegen erstmals wieder als Verlierer das Parkett.

Den größten Anteil am Erfolg der Gäste hatten Jaromir Bohacik (21), Amir Bell (20), Patrick Miller (13), Spencer Reaves (11). Für die Hausherren erzielten Aher Uguak (12), Wes Clark (11), Arnas Velicka und Nelson Weidemann (je 10) die meisten Punkte.

Dreierquote der Niners zu schlecht

Die Chemnitzer verschliefen den Start und lagen nach vier Minuten mit 6:14 zurück. Mitte des zweiten Viertels schienen die Hausherren die Kontrolle über die Partie zu bekommen und gingen mit 37:35 (15.) in Führung. Doch nach dem Bamberger 7:0-Lauf auf 42:37 (17.) liefen die Sachsen auch aufgrund ihrer schwachen Dreierquote (nur acht Treffer bei 37 Versuchen) stets einem Rückstand hinterher. Die Bamberger hatten beim 74:60 (31.) zu Beginn des letzten Viertels bereits für eine Vorentscheidung in diesem Duell gesorgt. Es war nach zwei Europacup-Begegnungen und einem Tesspiel bereits das vierte Aufeinandertreffen von Chemnitz und den Oberfranken in dieser Saison. Nun steht es 2:2.

---
dpa/cke

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 27. November 2022 | 21:45 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen