Basketball | BBL Syntainics MBC gelingt Befreiungsschlag gegen Oldenburg

Nachholer 12. Spieltag

Nach zuletzt fünf Niederlagen in Serie hat der Syntainics MBC seinen Abwärtstrend gestoppt und im Nachholspiel gegen die Baskets Oldenburg endlich den fünften Saisonsieg im 17. Spiel gefeiert – auch wenn es das Jovovic-Team am Ende noch unnötig spannend machte.

Erleichterung in Weißenfels: Dank eines 87:82 (43:46)-Heimerfolges über die Baskets Oldenburg hat der Syntainics MBC den ersten Sieg seit fast genau einem Monat eingefahren und sich etwas Luft im Tabellenkeller verschafft. "Das ist so wichtig für uns, das haben wir unbedingt gebraucht", sagte Point Guard Nikola Rebic anschließend bei "Magenta Sport".

Basketball MBC Syntainics vs. Oldenburg
Jamel Morris zieht gegen zwei Oldenburger zum Korb – der MBC-Guard wurde zum Topscorer des Abends. Bildrechte: MDR/Hofmeister, Dirk

Endlich kein Katastrophenstart des MBC

Anders als zuletzt gegen Hamburg und Ulm war das Team von Trainer Igor Jovovic von Beginn an auf Betriebstemperatur und geriet nicht schon nach dem ersten Viertel massiv ins Hintertreffen. Jamel Morris sorgte für einen guten Start (6:2/2.). Im weiteren Verlauf wechselte die Führung wiederholt. Weißenfels legte gute Trefferquoten auf, ließ unter dem eigenen Korb den Gästen aber zu viele zweite Chancen zu.

Zwar führte Oldenburg im zweiten Viertel zwischenzeitlich mit fünf Punkten, die Wölfe blieben aber hartnäckig und ließen sich nicht abschütteln. Nikola Rebic' schwerer Dreier unter Bedrängnis brachte die Gastgeber gegen Ende des zweiten Viertels zumindest kurzzeitig sogar wieder in Front (39:38/18.). Jedoch drehten vor allem zwei Dreier des vorherigen MBC-Akteurs Michal Michalak das Geschehen bis zur Halbzeit wieder (43:46).

Basketball MBC Syntainics vs. Oldenburg
Reggie Upshaws entscheidender Dunking kurz vor der Schlusssirene. Bildrechte: MDR/Hofmeister, Dirk

Wölfe zittern sich ins Ziel

Das Jovovic-Team kam aggressiv aus der Pause. Das beeindruckete die Oldenburger, denen in der Offensive nahezu nichts mehr gelang. Weißenfels dominierte, hielt die Niedersachsen bei nur elf (!) Punkten im gesamten dritten Viertel und ging dadurch mit einem kleinen Polster (64:57) in den Schlussabschnitt.

Und der Vorsprung wuchs und wuchs. Als Rebic per Dreier auf 78:61 (36.) stellte, schien Oldenburg geschlagen. Aber der MBC wurde erst nachlässig, dann fahrig, verlor vollkommen unnötige Bälle, musste doch noch mal zittern, bis Reggie Upshaws Dunking fünf Sekunden vor Schluss endlich die Entscheidung brachte. Upshaw (15 Punkte, 11 Rebounds) legte wie schon in Hamburg ein Double-double auf, Topscorer war jedoch MBC-Shootingguard Jamel Morris mit 21 Punkten.

---
mhe

Basketball MBC Syntainics vs. Oldenburg
Endlich wieder Lächeln – die MBC-Profis nach der Erlösung gegen Oldenburg. Bildrechte: MDR/Hofmeister, Dirk

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 18. Januar 2022 | 21:45 Uhr

0 Kommentare