Basketball | BBL Entfesselter Syntainics MBC siegt deutlich gegen Göttingen

18. Spieltag

Der Syntainics MBC Weißenfels gewinnt mit komfortablem Vorsprung gegen die BG Göttingen. Zwischenzeitlich sah es sogar nach einer Klatsche aus.

Igor Jovovic
MBC-Trainer Igor Jovovich jubelt (Bild vom 23. September 2021). Bildrechte: IMAGO / Eibner

Der Syntainics MBC beendet den 18. Spieltag mit einem deutlichen 93:83-Sieg (47:35) gegen die BG Göttingen. Damit gewinnen die Weißenfelser nach dem Erfolg gegen Oldenburg zweites Spiel in Folge und sammeln wichtige Punkte im Abstiegskampf.

MBC gibt früh den Ton an

Zu Beginn des ersten Viertels entfaltete sich eine ausgeglichene Partie, in der die "Wölfe" aus Weißenfels gut mit dem Tempo der Göttinger mithalten konnten. Ein beeindruckender Run von 13:0 Punkten (9.) brachte den MBC kurz vor Ende des ersten Spielabschnitts mit 29:16 in Führung. Diesen Vorsprung verwaltete das Team im zweiten Viertel souverän und ging mit einem 47:35-Vorsprung in die Halbzeitpause.

BG-Comeback verpufft

Jamel Morris (Mitteldeutscher BC) am Ball.
Jamel Morris (MBC) am Ball während der Partie gegen die BG Göttingen vom 11. Dezember 2021. Er konnte auch im Rematch im Januar überzeugen. Bildrechte: IMAGO / Eibner

Zum Ende des drittel Viertels machten es die Gäste jedoch noch einmal spannend, starteten ihrerseits einen erfolgreichen Lauf und kamen auf sechs Zähler heran (61:67/30.). Im letzten Viertel zündete der MBC allerdings seinerseits noch einmal den Turbo und ließ so das Mini-Comeback der BG wirkungslos verblassen. Fünf Minuten vor Schluss führte Weißenfels souverän mit 85:65 und konnte guten Gewissens die Partie austrudeln lassen. Letztlich stand ein 93:83-Sieg für den MBC, der in seiner Höhe auch deutlicher hätte ausfallen können und nach den Anfangsminuten nie in Gefahr war.

Besonders überzeugen konnten auf Seiten des "Wölfe" Jamel Morris (22 Punkte), Nikola Rebic (19 Punkte) und Goran Huskic (17 Punkte), ebenso wie die starke Turnover-Quote (18:8 für den MBC). Eher blass blieb dagegen der Auftritt von John Bryant. Der Neuzugang aus Gießen stand nur elf Minuten auf dem Platz und verwandelte lediglich einen Korb (2 Punkte).

Aufatmen in Weißenfels

Damit setzt sich der MBC vorläufig von den Abstiegsrängen ab und rückt auf den 14. Tabellenplatz vor (zwölf Punkte). Allzu sehr sollte sich das Team von Igor Jovovic darauf allerdings nicht ausruhen - viele Teams im Tabellenkeller haben noch ausstehende Nachholpartien vor sich. Die BG Göttingen verschärft währenddessen ihre sportliche Krise und rutscht auf den neunten Platz ab. Im Januar konnte das Team erst eine einzige Partie gewinnen.

---
ori

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 23. Januar 2022 | 21:45 Uhr

0 Kommentare