Basketball | BBL Niners Chemnitz feiern Heimsieg gegen Heidelberg

Die Niners Chemnitz haben einen wichtigen Sieg in der BBL eingefahren. Gegen die MLP Academics Heidelberg setzten sich die Sachsen am Ende einer spanndenden Partie mit 67:64 (22:18, 11:20, 22:11, 12:15) durch. Beste Werfer auf Seiten der Niners waren Niklas Wimberg (15 Pkt, 9 Reb) und Darion Atkins (14 Pkt, 4 Ast).

 Isiaha Mike, Niners Chemnitz
Bildrechte: imago images/Alexander Trienitz

Es war von Beginn an ein enges Spiel der beiden Tabellennachbarn. In der ersten Halbzeit drehte vor allem Niklas Wimberg richtig auf. Mit 15 Punkten und drei erfolgreichen Dreiern war der Power Forward der beste Mann der Niners in den ersten beiden Vierteln.

Zur Halbzeit führten zwar die Gäste aus Heidelberg (33:38 aus Sicht der Niners), aber die Sachsen kamen mit ganz viel Wucht aus der Kabine. Mit einem zwischenzeitlichen 15:2-Lauf übernahmen die Chemnitzer wieder die Führung und legten damit den Grundstein für den Sieg.

Jan Niklas Wimberg
15 Punkte, 9 Rebounds, 6/7 Würde aus dem Feld - Niklas Wimberg war vor allem in Halbzeit eins der Garant für den Niners-Sieg. Bildrechte: imago images/Alexander Trienitz

Spannung bis zur Schlusssirene

Im vierten Viertel kämpften sich die Heidelberger wieder zurück in die Partie und erzielten durch Brekkott Chapman, drei Minuten vor dem Ende den Ausgleich (64:64). Darion Atkins erhöhte aus der Mitteldistanz, mit zwei Minuten auf der Uhr, auf 66:64 für die Niners.

Es sollte der letzte Korb aus dem Feld heraus gewesen sein. Beide Teams verteidigten mit Mann und Maus in den letzten Zügen des Spiels und ließen keine einfachen Würfe mehr zu. Gerald Robinson traf kurz vor Schluss schließlich von der Freiwurflinie zum 67:64-Endstand. Mit dem Sieg machen die Chemnitzer einen großen Sprung in der Tabelle und setzen sich vorerst auf Platz acht.

0 Kommentare