Basketball | Bundesliga Ein Big Man für den MBC - Verlängerung und Abgang bei den Niners

Neue Personalien bei den mitteldeutschen Basketball-Bundesligisten. Der MBC kann den ersten Neuzugang vermelden. Und der ist wirklich eine große Nummer, denn Johannes Richter misst über zwei Meter. In Chemnitz hat mit Jonas Richter ein wichtiger Spieler verlängert, Leon Hoppe verlässt dagegen den Verein.

Johannes Richter Hamburg Towers, 12. Basketball-Spiel der easyCredit BBL zwischen den Fraport Skyliners und den Hamburg Towers am 9. Mai 2021 in der Fraport-Arena in Frankfurt am Main
Johannes Richter im Trikot der Hamburg Towers. (Archiv) Bildrechte: imago images/Kessler-Sportfotografie

Der Syntainics MBC hat den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit unter Dach und Fach gebracht. Und dieser kann sich wahrlich sehen lassen, denn Johannes Richter misst stattliche 2,05 Meter und kommt vom Ligarivalen Hamburg Towers. Der 27-Jährige Big Man, der als Power Forward und Center eingesetzt werden kann, unterschrieb einen Einjahresvertrag.

Spieler mit Führungsqualitäten

"Ich bin bereit, eine Rolle als Führungsspieler zu übernehmen", sagte der gebürtige Franke aus Neustadt an der Aisch, der seine Basketball-Ausbildung in Nürnberg und Bamberg erhielt. Im April 2012 debütierte er im Dress des damaligen Abonnementmeisters in der Bundesliga, seither sind 196 Partien im Oberhaus zusammengekommen. 2013 wechselte Johannes Richter von Bamberg nach Frankfurt, anschließend ging er für Bonn, Gotha/Erfurt, Würzburg sowie in der vergangenen Saison in Gießen und Hamburg auf Korbjagd.

MBC-Coach Jovovic sucht schlagkräftige Mannschaft

Headcoach Igor Jovovic erklärt: "Wir befinden uns dabei, eine schlagkräftige Mannschaft für die neue Saison zusammenzustellen. Zunächst gilt unsere Aufmerksamkeit konkurrenzfähigen deutschen Spielern. Ein solcher ist Johannes Richter. Ich bin froh, dass wir ihn für uns gewinnen konnten. Er hat in den Gesprächen den großen Wunsch erkennen lassen, unbedingt für uns spielen zu wollen."

Niners Chemnitz: Richter verlängert – Hoppe wechselt zu ProA-Club

Freude bei den Niners Chemnitz: Center Jonas Richter hat seinen Vertrag bei den Sachsen bis 2023 verlängert. Er fiebert jetzt schon der Rückkehr des Publikums entgegen. "Ich möchte unbedingt in meiner Heimatstadt vor unseren sensationellen Fans BBL spielen und bin deshalb sehr glücklich, dass wir uns schnell einig wurden", sagt Richter, der im Alter von 23 Jahren mit 198 Profi-Einsätzen bereits Chemnitzer Rekordspieler ist. Geschäftsführer Steffen Herhold sagte: "Jonas gehört einfach in das Niners-Trikot und ist ein ganz wichtiger Baustein für unser neues Team."

Chemnitz Niners - HAKRO Merlins Crailsheim Jonas Richter
Mit Übersicht: Jonas Richter. (Archiv) Bildrechte: imago images/Alexander Trienitz

Indes heißt es auch Abschied nehmen, nämlich von einem anderen Eigengewächs der Chemnitzer. Leon Hoppe einigte sich mit der Clubführung auf eine Auflösung seines ursprünglich bis 2022 datierten Vertrages, um sich einem ProA-Ligisten anschließen zu können. Niners-Headcoach Rodrigo Pastore betonte: "Es ist genau der richtige Schritt für Leon, weil er in seinem Alter viel Spielzeit und Verantwortung braucht, um sich weiterzuentwickeln. Wir wünschen ihm alles Gute und hoffen, dass er eine Klasse tiefer sein ganzes Potenzial entfalten kann."

jmd/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 11. Juni 2021 | 19:30 Uhr

0 Kommentare