Basketball | BBL MBC-Chef Geissler: "Hatte Chemnitz die Daumen gedrückt"

Er ist die absolute Konstante beim SYNTAINICS MBC: Geschäftsführer Martin Geissler (35). Vor der neuen Saison, die am Mittwoch gegen Ludwigsburg beginnt, sprachen wir mit ihm über den Ost-Basketball und die Trainersuche.

Martin Geissler sichtlich erleichtert und freudig nach dem Spiel mit Fans.
Bildrechte: imago images / Hartmut Bösener

In welcher Situation befindet sich der SYNTAINICS MBC gerade? Wo steht der Klub?

Martin Geissler: "Ein großes Ziel von uns ist, die Nummer 1 im Osten zu sein. Da haben wir den kurzzeitigen Betriebsunfall schnell wieder repariert. Wir waren ja mal zweitklassig und Science City Jena erstklassig. 2017/2018 gab es mit Jena, den Oettinger Rockets und uns sogar einmal drei Ost-Teams, das war schon etwas Besonderes mit den sechs Derbys, das hat Basketball auch medial hier in der Region nach oben getrieben."

Die NINERS Chemnitz haben den BBL-Aufstieg nur haarscharf verpasst. Fanden Sie das denn dann gut oder schade?

"Ich habe Chemnitz die Daumen gedrückt, war auch selbst in der Halle. Ich hoffe, dass Chemnitz uns irgendwann folgen und den Schritt in die BBL gehen kann. In der vergangenen Saison waren beide Ost-Derbys ausverkauft - das waren tolle Events mit riesiger Stimmung."

Niners Chemnitz gegen Ehingen Urspring
Martin Geissler war in Chemnitz, bei den Aufstiegssspielen in der "Hartmann-Hölle", mit dabei (Archivbild). Bildrechte: imago images / Uwe Meinhold

Sie haben mit SYNTAINICS erstmals einen Namenssponsor. Welche Bedeutung hat das?

"Dadurch konnten wir es die Hürde des von der Liga geforderten Drei-Millionen-Etats nehmen. Und wir sind zum ersten Mal mit vier, fünf anderen Vereinen wirtschaftlich auf Augenhöhe."

Warum ging Ihr Erfolgstrainer Silvano Poropat?

"Als er Anfang des Jahres aus den Niederlanden gekommen war, wollte er uns nur kurzfristig helfen. Er hatte sich nach seinem ersten Abgang auch verpflichtet gefühlt, er wollte sozusagen einen Kreis positiv beenden. Dann überlegten wir, wie könnte es mit einer Verlängerung klappen? Leider haben die Rahmenbedingungen dann nicht zusammen gepasst."

Bayreuth Silvano Poropat - Trainer Mitteldeutscher BC Copyright: Foerster/Eibner-Pressefoto EP_MFR
Silvano Poropat Bildrechte: imago/Eibner

Wie wurden Sie auf Ihren neuen Coach Wojciech Kaminski aufmerksam?

"Wir dachten zuerst Wojciech habe schon woanders unterschrieben. Dem war aber nicht so. Wir suchten noch einmal das Gespräch mit ihm, und er war schnell zu überzeugen. Er hat in Polen viele Jahre an jeweils einer Station erfolgreich gearbeitet. Das Feedback über ihn war sehr, sehr positiv."

Es gibt in dieser Saison statt zwei noch ein Eventspiel in Leipzig. Am 24. November gegen Bayern München. Was steckt dahinter?

"Da steckt unser Hauptsponsor Puraglobe (die Dachmarke von SYNTAINICS, Anm. der Red.) dahinter. Die US-Firma hat ihren Deutschland-Sitz in Elsteraue, bei uns im Burgenland. Sie möchten gerne das Spiel gegen Alba in Weißenfels austragen, um zu zeigen, wie wichtig der Standort Weißenfels ist. Der Auftritt in Leipzig bleibt für uns aber dennoch wichtig, aus Sicht von Sponsoren, Medien und Zuschauern."

Tremmell Darden ( 5, MBC)
Die Partie gegen Alba findet in dieser Saison in Weißenfels statt. Bildrechte: imago images / Beautiful Sports

Mit Martin Geissler sprach Christian Kerber.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 25. September 2019 | 21:45 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Ansetzungen der BBL

Weitere Meldungen