Basketball | BBL "Einmalige Situation": MBC fusioniert mit Damen-Bundesligist Halle

Der Mitteldeutsche BC ist künftig auch in der Basketball-Bundesliga der Damen vertreten. Wie der Club am Montag mitteilte, fusioniert man zur Saison 2022/23 mit dem Erstligisten Gisa Lions SV Halle.

Ein Basketball auf einem blauen Sokkel
Bildrechte: IMAGO / Hartmut Bösener

Das Team wird dann unter dem neuen Namen Gisa Lions MBC weiterhin in Halle spielen. Künftig soll es zudem Doppel-Spieltage mit den Bundesliga-Basketballern des Syntainics MBC in der Stadthalle Weißenfels geben.

Mit Drei-Jahres-Plan zum Meisterschaftsfinale

"Die Gisa Lions haben nach einer Zukunftsperspektive gesucht", erklärt MBC-Geschäftsführer Martin Geissler im Talk mit "Sport im Osten". Und die sieht laut der Mitteilung beider Klubs folgendermaßen aus: "Halle soll sich durch eine Budget-Erhöhung zu einem Top-Standort der Damen-Bundesliga entwickeln. Sportlich wollen wir die Mannschaft ganz klar wieder in die Playoffs führen, mittelfristig soll es Richtung Finale um die deutsche Meisterschaft gehen", so Geissler.

Martin Geissler 8 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Beide Vereine hoffen auf Erfolg

"Dies ist eine in Deutschland nahezu einmalige Situation. Wir möchten den Gisa Lions MBC hierzulande zu einem der führenden Standorte im Damen-Basketball und zu einer Anlaufstelle für Toptalente entwickeln", führt Geissler weiter aus. Lions-Geschäftsführerin Lysann Kairies ergänzt: "Wir freuen uns auf die gewachsenen und professionellen Strukturen, auf die wir ab sofort zurückgreifen können."

Logo: GISA LIONS MBC
Das Lions-Logo nach der Fusion Bildrechte: GISA LIONS MBC

Gemeinsame Strukturen

Konkret bedeutet das, dass der neue Der GISA LIONS MBC "vollumfänglich organisatorisch, finanziell und kommunikativ" in die Strukturen der Spielbetriebs GmbH des MBC integriert wird. Auch der bisherige Trägerverein Halle Lions Basketball e.V. wird Teil dieser Strukturen. Das Teilnahmerecht an der Bundesliga solle ab Juli an die Spielbetriebs-GmbH des MBC überführt werden, sagt Geissler. "Dort sollen alle Strukturen, die wir bisher Nutzen auch für den Frauenbereich bereit gestellt werden." In naher Zukunft soll ein Manager für die neue Frauensparte vorgestellt werden.

Lysann Kairies 8 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Halle hofft auf mehr Manpower

"Wir brauchen mehr Man- oder in dem Fall Womanpower", betont Lysann Kairies von den Halle Lions im Interview mit "Sport im Osten". Derzeit arbeite man zu zweit hauptamtlich in der Geschäftsstelle, weil das Profigeschäft aber immer fordernder werde, sei das nicht mehr zu leisten gewesen, so Kairies. Der MBC habe in dieser Hinsicht gewachsene Strukturen. Doch auch die Weißenfelser müssen sich auf die neue Situation einstellen: "Wir wissen noch nicht genau, wie Frauen-Basketball funktioniert", gibt Geissler zu.

Eine Basketballmannschaft posiert. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

dpa/top

Dieses Thema im Programm: MDR S-ANHALT | Sachsen-Anhalt heute | 21. März 2022 | 19:00 Uhr

0 Kommentare