Basketball | BBL Niners Chemnitz angeln sich Filip Stanic

Die Niners Chemnitz haben die diesjährige Transferphase mit einem echten Paukenschlag eröffnet. Der Center Filip Stanic lief zuletzt im BBL-Finalturnier für die Baskets Oldenburg auf.

Filip Stanic
Bildrechte: imago images/Aleksandar Djorovic

Die Niners Chemnitz haben die diesjährige Transferphase mit einem echten Paukenschlag eröffnet. Der künftige Basketball-Bundesligist verpflichtete als ersten Neuzugang für die kommende Saison den Center Filip Stanic. Der 2,08 Meter große Hüne lief zuletzt beim Finalturnier der BBL für die Baskets Oldenburg auf. Davor stand er zwei Jahre in Diensten der serbischen Klubs Mega Bemax und OKK Belgrad.

Pastore: "Enorme physische Präsenz"

"Mit Filip bekommen wir eine enorme physische Präsenz unter den Brettern. Gleichzeitig ist er für seine Größe sehr agil und hat als junger Spieler noch großes Entwicklungspotenzial", freut sich Niners-Cheftrainer Rodrigo Pastore auf den 22-Jährigen Stanic, dessen Vertrag in Chemnitz zunächst bis Sommer 2021 datiert und nur für die höchste deutsche Spielklasse gültig ist. In seiner Jugend durchlief der Berliner mit kroatischen Wurzeln das komplette Alba-Nachwuchsprogramm und wechselte 2017 nach Gotha, wo er bereits mit 18 Jahren in der BBL debütierte.

---
mze/pm

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR aktuell | 07. Juli 2020 | 15:40 Uhr

0 Kommentare