Basketball | 1. Bundesliga Niners Chemnitz verpflichten Center mit NBA-Erfahrung

Große Personalsorgen bei den Niners Chemnitz. Weil aktuell gleich drei Center nicht ensatzfähig sind, haben die Sachsen noch einmal Verstärkung geholt. Der Neue hat schon Champions League und in der NBA gespielt.

Niners Chemnitz, Johnathan Williams
Bildrechte: NINERS Chemnitz GmbH

Die Basketballer der Niners Chemnitz bekommen noch einmal Verstärkung auf der Centerposition. Wie der sächsische Bundesligist am Dienstagabend mitteilte, verpflichteten die Niners den US-Amerikaner Johnathan Williams. Der 25-Jährige kommt vom türkischen Erstligisten und Champions-League-Teilnehmer Galatasaray Istanbul. Zudem kann Williams auf 39 Einsätze in der nordamerikanischen Profiliga NBA für die Los Angeles Lakers und die Washington Wizards zurückblicken.

Pastore: "Ganz wichtige Verpflichtung"

Der Verein reagierte mit der Verpflichtung auf anhaltende Verletzungssorgen. Derzeit stehen den Niners Filip Stancic (doppelter Bänderriss im Sprunggelenk), Joe Lawson (Achillessehne) und Jonas Richter (Adduktoren) nicht zur Verfügung. "Das ist eine ganz wichtige Verpflichtung, weil sich unsere Personalprobleme auf den großen Positionen zuletzt immer weiter verschärften", sagt der Chemnitzer Headcoach Rodrigo Pastore. "Deshalb haben wir uns entschieden, mit der dritten Nachverpflichtung dieser Saison einen Center zu holen", erklärt Niners-Geschäftsführer Steffen Herhold.

"Lange Arme und große Präsenz"

2,06-Meter- und 104-Kilogramm-Mann Williams kommt aus vollem Training, sein letzter Einsatz für Galatasaray liegt etwa zwei Wochen zurück. Pastore sagt zu seinem Neuzugang zudem: "John ist sprunggewaltig, kann weit über Ringniveau abschließen und hat mit seinen langen Armen in der Defensive wie auch im Reboundduell eine große Präsenz. Außerdem ist er sehr mobil und hat durchaus ein gutes Auge für seine Mitspieler."

Einsatz in Göttingen unklar

Ob Williams, der bereits seit Montag (22.02.2021) in Chemnitz ist, am Samstag (27.02.2021) in Göttingen zum Einsatz kommen kann, entscheidet laut Niners-Pressemitteilung das örtliche Gesundheitsamt. Der Spieler werde derzeit noch medizinisch untersucht und täglich auf das Corona-Virus untersucht.

dh/pm

Basketball 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR Aktuell | 23. Februar 2021 | 20:40 Uhr

0 Kommentare