Basketball | DBBL GISA LIONS distanzieren Konkurrenten

16. Spieltag

Zuletzt waren die Hallenser Basketballerinnen in der Bundesliga in eine bedrohliche Lage geraten. Aus dieser konnten sie sich am Sonntag vorerst wieder befreien. Auch wenn es zunächst nicht danach aussah.

Barbora Kasparkova 10, GISA Lions SV Halle unterm Korb gegen CHERISE BEYNON Saarlouis
Bildrechte: imago images/VIADATA

Die GISA LIONS Halle haben im Abstiegskampf der Basketball-Bundesliga der Frauen den größten Konkurrenten vor- erst distanziert. Am Sonntag schlug der Tabellenvorletzte im Kellerduell Schlusslicht Saarlouis Royals 77:68.

Danach sah es zunächst nicht aus: Das erste Viertel verloren die Gastgeberinnen 14:23. Bis zur Pause kam das Team von José Miguel Araujo wieder bis auf drei Zähler heran (34:37). Die Weichen zum Sieg stellten die LIONS im 3. Viertel (24:19). Ein Dreier von Alexis 1:40 min vor dem Ende zum 73:63 war die Vorentscheidung. Die LIONS liegen nun vier Punkte vor Saarlouis, das am vergangenen Wochenende nach einem Sieg bis auf zwei Punkte herangekommen war. Durch den Erfolg im Kellerduell konnten Halle in der Tabelle auch noch die punktgleichen Heidelberger überholen.

cke

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR aktuell | 02. Februar 2020 | 18:40 Uhr

0 Kommentare