Basketball | BBL MBC kassiert fünfte Niederlage

Ohne ihren Cheftrainer Wojciech Kaminski rutschen die Bundesliga-Basketballer des Syntainics MBC Weißenfels immer tiefer in den Tabellenkeller. Am Samstag verlor der MBC bei s.Oliver Würzburg klar mit 79:91 (36:53) und kassierte die fünfte Niederlage im sechsten Spiel. Erst am Freitag hatte der Club mitgeteilt, vorerst auf Kaminski verzichten zu müssen. Der Pole nimmt sich eine Auszeit, um "wieder zu Kraft kommen". In Würzburg wurde die Mannschaft von Co-Trainer Aleksandar Scepanovic betreut.

Viktor Rudd s.Oliver Wuerzburg und Micovic Strahinja
Bildrechte: imago images/HMB-Media

Vor 2.877 Zuschauern konnten die Gäste nur in der Anfangsphase das Geschehen offen gestalten. Nach sechs Minuten zogen die Würzburger mit einem 12:0-Lauf auf 25:13 davon und bauten diesen Vorsprung bis auf 36:20 aus. Dabei profitierten die Hausherren in erster Linie von ihrer Treffsicherheit von jenseits der Dreipunkte-Linie. Von 13 Versuchen landeten in der ersten Halbzeit immerhin sieben im Weißenfelser Korb. Im letzten Viertel kamen die Mitteldeutschen noch einmal auf 77:81 (36.) heran, konnten die Partie aber nicht mehr drehen. Den größten Anteil am Erfolg der Hausherren hatten Jordan Hulls (21 Punkte), die meisten Punkte für den MBC erzielte Strahinja Micovic (26).

dpa

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR aktuell | 02. November 2019 | 21:40 Uhr

0 Kommentare