Boxen | Junioren-Weltmeisterschaft Vor Junioren-WM Dzemski vs. Eifert: Von Muskelaufbau, Shitstorm und Software-Update

Das erste Duell war für Boxtrainer Dirk Dzemski "ein spannender Kampf, ein harter Kampf, ein riesiger Kampf." Was fehlt: er war auch umstritten. Nun steht zwischen seinem Sohn Tom und dem Bautzner Michael Eifert der Rückkampf um die Junioren-WM an.

Tom Dzemski (Goerzig / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht) (li.) und Michael Eifert (Bautzen / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht) (re.) mit ihren Gürtelnbei der Box-PK in Magdeburg
Tom Dzemski (li.) und Michael Eifert (re.). Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

Diesen Kampf würden beide Boxer gern ungeschehen machen. Dieses Duell vom 22. August 2020, als sich der Tom Dzemski und Michael Eifert zum ersten Mal im Ring gegenüberstanden. Der Magdeburger Dzemski besiegte den Bautzner Eifert damals knapp nach Punkten. Knapp und umstritten.

Dzemski: "Hat sich nicht wie ein Sieg angefühlt"

"Dieser Sieg hat sich nicht wie ein Sieg angefühlt", blickt der 24-jährige Dzemski auf jene Augustnacht auf der Magdeburger Seebühne zurück. "Ich konnte mich nicht richtig freuen. Nach dem Kampf ist in den sozialen Medien zu viel auf mich eingeprasselt. Von Betrug und von Schiebung wurde da geschrieben", berichtet der Magdeburger über einen Facebook- und Instagram-Shitstorm. Auch Eifert witterte Ungerechtigkeit, sagte noch im Ring tief enttäuscht, dass er auf den Punktzetteln keine Chance habe und auch einen Rückkampf vermutlich nur durch Knockout gewinnen könne.

Sport

Die besten Bilder der Box-Pressekonferenz

Die PK mit Jurgen Uldedaj (Magdeburg / Cruisergewicht), Tom Dzemski (Goerzig / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht), Boxpromoter Ulf Steinforth (SES-Boxstall), Michael Eifert (Bautzen / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht), Peter Kadiru (Schwergewicht/Hamburg), Boxtrainer Christian Morales (v.l.n.r.) unter leuchtendem Kronleuchter bei der Box-PK in Magdeburg
Box-Pressekonferenz im mondänen neoklassizistischen Stil der Villa Bennewitz in Magdeburg. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Die PK mit Jurgen Uldedaj (Magdeburg / Cruisergewicht), Tom Dzemski (Goerzig / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht), Boxpromoter Ulf Steinforth (SES-Boxstall), Michael Eifert (Bautzen / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht), Peter Kadiru (Schwergewicht/Hamburg), Boxtrainer Christian Morales (v.l.n.r.) unter leuchtendem Kronleuchter bei der Box-PK in Magdeburg
Box-Pressekonferenz im mondänen neoklassizistischen Stil der Villa Bennewitz in Magdeburg. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Jurgen Uldedaj (Magdeburg / Cruisergewicht), Tom Dzemski (Goerzig / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht), Michael Eifert (Bautzen / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht), Peter Kadiru (Schwergewicht/Hamburg) laufen mit ihren Boxgürteln bei der Box-PK in Magdeburg
Diese vier Boxer stellen sich den Fragen der Presse: Michael Eifert, Tom Dzemski, Jurgen Uldedaj und Peter Kadiru. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Peter Kadiru (Schwergewicht / Hamburg) bei der Box-PK in Magdeburg
Peter Kadiru stand neun Monate nicht im Ring, verbrachte in dieser Zeit aber sechs Wochen beim Sparring bei Dreifach-Weltmeister Anthony Joshua: "Eine beeindruckende Erfahrung", so der 24-Jährige. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Tom Dzemski (Goerzig / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht) (li.) und Michael Eifert (Bautzen / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht) (re.) bei der Box-PK in Magdeburg
Tom Dzesmki (li.) und Michael Eifert (re.) treffen sich für einen Rückkampf. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Pressekonferenzraum in Fisheye-Optik mit einem Podium, besetzt mit Boxtrainer Dirk Dzemski, Jurgen Uldedaj (Magdeburg / Cruisergewicht), Tom Dzemski (Goerzig / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht), Boxpromoter Ulf Steinforth (SES-Boxstall), Michael Eifert (Bautzen / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht), Peter Kadiru (Schwergewicht/Hamburg), Boxtrainer Ali Celik, Boxtrainer Christian Morales (v.l.n.r.)
Ein Blick in den edel verzierten Raum der Pressekonferenz Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Jurgen Uldedaj (Magdeburg / Cruisergewicht), Tom Dzemski (Goerzig / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht), Boxpromoter Ulf Steinforth (SES-Boxstall), Michael Eifert (Bautzen / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht), Peter Kadiru (Schwergewicht/Hamburg) (v.l.n.r.) bei der Box-PK in Magdeburg
Alle vier Faustkämpfer - und in der Mitte Box-Promoter Ulf Steinforth. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Tom Dzemski (Goerzig / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht) bei der Box-PK in Magdeburg
Das erste Duell gewann Dzemski knapp und umstritten 2:1 ... Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Michael Eifert (Bautzen / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht) bei der Box-PK in Magdeburg
... im Rückkampf möchte Michael Eifert die beiden Junioren-WM-Gürtel erobern. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Tom Dzemski (Goerzig / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht) bei der Box-PK in Magdeburg
Dzemski möchte einen klaren Sieg: "Das knappe Urteil hat mich schon gewurmt", gesteht er. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Tom Dzemski (Goerzig / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht), Boxpromoter Ulf Steinforth (SES-Boxstall), Michael Eifert (Bautzen / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht) (v.l.n.r.) bei der Box-PK in Magdeburg
Promoter Steinforth sicherte beiden Boxern eine Zukunft zu - auch bei einer Niederlage. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Jurgen Uldedaj (Magdeburg / Cruisergewicht), Tom Dzemski (Goerzig / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht), Michael Eifert (Bautzen / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht), Peter Kadiru (Schwergewicht/Hamburg) (v.l.n.r.) bei der Box-PK in Magdeburg
Das Box-Quartett mit ihren Gürteln. Auch Uldedaj (li.) verteidigt seinen Junioren-Gürtel. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Alle (11) Bilder anzeigen

Eifert wohnt jetzt im Trainings-Gym

Der Rückkampf steht nun an. Am Samstag, 17. Juli 2021. Wieder auf der Magdeburger Seebühne, wo schon das erste Duell stattfand. Auf verbale Schlammschlachten verzichten die beiden Kontrahenten. Wer auf eine K.o.-Ansage hofft, wird enttäuscht. "Ich habe die Niederlage verarbeitet. Am Samstag will ich mich als neuen Boxer präsentieren", klingt es wohltemperiert aus dem Mund des 23-jährigen Eifert. "Die Niederlage hat mich motiviert, noch härter zu arbeiten, an der Schlagkraft, an der Taktik, an der Ausdauer", erzählt er auf der Pressekonferenz am Dienstag (13.07.2021). Um noch häufiger gegen die Boxsäcke schlagen zu können, ist Eifert sogar im Trainings-Gym eingezogen, wohnt jetzt direkt über der Trainingshalle.

Mühsame Eifert-Generalprobe

Michael Eifert (Bautzen / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht) bei der Box-PK in Magdeburg
Eifert: "Habe die Niederlage verarbeitet" Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

"Wir haben vor allem an der Taktik gefeilt", berichtet Eifers Coach Ali Celik. Zur Generalprobe für den Dzemski-Kampf stieg Eifert bereits Anfang Juni in den Ring. Eine Generalprobe, in der sich der Bautzner zu einem knappen Sieg gegen Dustin Amman mühte. Ein mühevoller Sieg, der trotzdem den Junioren-WM-Titel des Verbandes WBO brachte. Und rechtzeitig vor dem Rückkampf gegen Dzemski einige Schwächen offenlegte. "Wir werden Michael mit einem neuen Software-Update präsentieren", verspricht Coach Celik.

Dzemski legt an Muskeln zu

Tom Dzemski (Goerzig / Halb-Schwergewicht / Halbschwergewicht) bei der Box-PK in Magdeburg
Dzemski: "Nach dem Kampf vieles ernster genommen." Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

Auch Dzemski hat für den Rückkampf hart gearbeitet. Sichtbar ist das unter anderem an deutlich gewachsener Oberarm-Muskulatur. Doch auch im Kopf hat sich bei dem aus dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld stammende Profi nach dem ersten Duell einiges verändert. "Ich habe nach dem Kampf vieles ernster genommen, habe mehr an mir gearbeitet. Das hat mich damals schon sehr gewurmt", erzählt der in 17 Kämpfen ungeschlagene Dzemski.

Coach Dirk Dzemski: "Das wird ein spannendes Ding"

Auch Vater und Trainer Dirk Dzemski kann das zweite mitteldeutsche Box-Duell kaum erwarten. "Wir hatten ein Jahr Zeit, vieles besser zu machen. Wir waren besser im Training, haben uns viel Mühe gegeben. Beide Boxer sind fit. Das wird ein spannendes Ding." Und hoffentlich ein Kampf, auf den beide Boxer mit Stolz zurückblicken können.

Video-Beiträge rund ums Boxen

Alle anzeigen (76)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 17. Juli 2021 | 22:35 Uhr

0 Kommentare