Boxen | Kampfabend in Magdeburg Kabayel-Sieg mit Beigeschmack in Magdeburg

Agit Kabayel hat die schwere Aufgabe gegen Kevin Johnson bestanden - in einem packenden Schwergewichts-Duell besiegte der Bochumer seinen schlagstarken Kontrahenten. Wegen Ausschreitungen konnte Kabayel dennoch nicht richtig jubeln.

Boxkampf - Agit Kabayel - Kevin Johnson 58 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die deutsche Schwergewichtler Agit Kabayel im Kampf gegen Oldie Kevin Johnson - das komplette Duell gibt es hier noch einmal.

So 06.06.2021 00:41Uhr 58:28 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-kampf-agit-kabayel-kevin-johnson-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Agit Kabayel bleibt auch in seinem 21. Profikampf ungeschlagen. Der Bochumer besiegte am Samstagabend (05.06.2021) auf der Seebühne in Magdeburg in einem packenden Duell den US-Amerikaner Kevin Johnson einstimmig nach Punkten und verteidigte dadurch den WBA-Continental-Gürtel.

Prügelei und fliegende Stühle

Überschattet wurde der Kampf aber von Zuschauerausschreitungen. Nach dem Fight flogen Stühle, vermutlich aus dem Fanlager des Titelverteidigers. Aus der Menge wurde die Security angegriffen, Zuschauer flüchteten in den Ring. Kabayel versuchte, die Menge zu beruhigen, was erst nach mehreren Minuten gelang. Augenzeugenberichten zufolge soll mindestens ein Sicherheitsmann vor Ort bei den Ausschreitungen verletzt worden sein.

Sport

im Bild von links: Dominic Bösel, Agit Kabayel, René Kindermann und Ulf Steinfort stehen vor dem Boxring während eines gemeinsamen Interviews. 13 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

"Das macht den Boxsport kaputt"

"Das macht den Boxsport kaputt. Die Leute haben damit meine Freude über den Sieg kaputt gemacht", reagierte Kabayel nach dem Kampf frustriert. "Ich bin sehr traurig." Und auch SES-Promoter Ulf Steinforth ärgerte sich: "Das gehört zum Boxsport nicht dazu. Unser Jubiläum von 150 Kampfabenden habe ich mir anders vorgestellt. Wir müssen künftig besser aufgestellt sein, wir müssen Konsequenzen ziehen."

Intensiver Kampf - Wirkungstreffer von Johnson

So bekam ein eigentlich sehr guter Kampf einen unangenehmen Beigeschmack. Denn vor den unschönen Szenen nach dem Kampf sahen die Zuschauer einen sehr intensiven und gutklassigen Kampf. Kabayel, dessen Trainer Sükrü Aksu im Vorfeld einen K.o.-Sieg gefordert hat, begann die ersten fünf Runden sehr dominant und mit vielen Schlägen. In der sechsten Runde kippte der Kampf dann aber fast: der schlagstarke Johnson traf Kabayel zunächst mit einer harten Linken am Kinn. Ein echter Wirkungstreffer, von dem sich Kabayel nur schwer erholte. Der bereits 41-jährige Johnson setzte nach und wollte den K.o., doch Kabayel rettete sich in die Pause.

Agit Kabayel
Agit Kabayel (re.) setzt Kavin Johnson (li.) nach. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Kabayel: "War ein bisschen übertrainiert."

Auch die beiden folgenden Runden überstand Kabayel gegen den nun immer mutiger werdenden Johnson. Ab Runde neun setzte der 28-jährige Bochumer dann auch wieder selbst Akzente und konnte sich so auf den Punktzetteln deutlich durchsetzen. Vom angepeilten K.o. war Kabayel ein großes Stück entfernt. Trotzdem war der alte und neue Inter-Conti-Champion zufrieden: "Ich hab es auch so deutlich gesehen. Ich habe den Anfang dominiert. Ich wollte ich K.o., das vorzeitige Ende. Ich glaube, wir haben einen guten Kampf gesehen. Kevin hat sich sehr gut geschlagen. Er war fitter als ich dachte. Zum Schluss habe ich gemerkt, dass ich ein bisschen übertrainiert war", so die durchaus selbstkritische Analyse von Kabayel.

Kabayel bleibt im 21. Kampf ungeschlagen. Der in Gelsenkirchen lebende Johnson kassierte die 18. Niederlage im 54. Kampf.

Video-Beiträge rund ums Boxen

Tom Dzemski gegen Michael Eifert
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Peter Kadiru gegen Adnan Rezovic
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Hier gibt es den gesamten Kampf plus die Stimmen zum Schwergewichtskampf von Peter Kadiru gegen Adnan Redzovic in Magdeburg.

Sport im Osten Sa 17.07.2021 22:35Uhr 17:44 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (84)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 05. Juni 2021 | 22:35 Uhr

11 Kommentare

Maza vor 8 Wochen

Möchte mal eine Lanze für den Reporter brechen. Top Fachwissen, genau wie bei seinen Berichten vom Wintersport. Ich glaube in den Sportarten ist er einer der Besten in Deutschland. Aber bitte MDR, haltet ihn von Fussballübertragung zurück.

Tak vor 8 Wochen

Dieser Aufwand vom MDR für einen Sport den kaum noch jemand interessiert ist , müsste verboten werden . Zum Glück war das gekloppe erst um Mitternacht , wo eh keiner mehr vor der Glotze sitzt .

Steffen1978 vor 8 Wochen

empfinde Boxen nicht als Sport weil gesundheitlichen Langzeitschäden durch vorsätzlich innere wie äußere Verletzungen hingenommen werden

warum sowas mein zarte kuschelbedürftige Weibchen schauen, bleibt nicht nachvollziehbar