Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
LiveLiveErgebnisseFußballFußballSportartenSportartenSport im MDRSport im MDR

Eishockey | DEL 2Eislöwen feiern Derbysieg, Crimmitschau ohne Chance in Heilbronn

Stand: 28. Dezember 2021, 22:24 Uhr

Die Dresdner Eislöwen haben das Sachsenderby gegen die Lausitzer Füchse erneut für sich entscheiden können. Mit einem starken letzten Drittel machten die Dresdner den Sieg am Ende perfekt. Für die Eispiraten Crimmtschau setzte es dagegen eine herbe Niederlage in Heilbronn.

Eislöwen gewinnen in der Schlussphase

Das intensive Derby musste lange Zeit ohne Tore auskommen. Erst nach 36 Minuten gingen die Lausitzer Füchse mit 1:0 in Führung. Wieder einmal war es Hunter Garlent, der die Führung für die Gastgeber erzielte.

Wer die Eislöwen danach abgeschrieben hatte, wurde eines Besseren belehrt. Im Lieblingsviertel der Dresdner glich David Rundqvist nach 45 Minuten aus. Fünf Minuten vor dem Ende brachte David Suvanto die Gäste dann mit 2:1 in Führung, ehe Jordan Knackstedt 70 Sekunden vor der Schlusssirene den Deckel zum 3:1 Endstand drauf machte.

Mit dem Sieg springen die Eislöwen in der Tabelle auf Rang drei und ziehen damit am EC Bad Nauheim vorbei. Die Füchse stecken mit 28 Punkten auf Platz 12 weiterhin im Abstiegskampf fest.

Eispiraten ohne Chance in Heilbronn

Die Eispiraten Crimmitschau haben bei den Heilbronner Falken eine herbe Niederlage einstecken müssen. Beim 1:5 (0:1, 0:2, 1:2) war nicht viel zu holen für den Tabellensechsten.

So richtig fanden die Sachsen nicht in die Partie und lagen nach dem zweiten Dritten bereits mit 0:3 hinten. Im letzten Abschnitt kassierten die Eispiraten dann schnell noch das 0:4 und 0:5 und der Abend war damit entschieden. Ole Olleff konnte für die Sachsen zwölf Minuten vor dem Ende immerhin noch den Ehrentreffer erzielen.

---
vk

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 29. Dezember 2021 | 17:45 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen