Eishockey | DEL2 Weißwasser verliert erneut gegen Freiburg

33. Spieltag

Die Lausitzer Füchse haben auch ihr drittes Spiel gegen den EHC Freiburg verloren. Fiel die Entscheidung am Vortag noch im Penaltyschießen (3:4), geriet Weißwasser am Freitag beim 0:2 bereits früh auf die Verliererstraße.

Puck und Schläger auf dem Eis
Bildrechte: imago images/Chai v.d. Laage

Nach einem torlosen ersten Drittel, in dem die Füchse einige hochkarätige Chancen vergaben, gerieten die Gastgeber durch den Treffer von Chad Bassen in der 27. Minute in Rückstand. In der Folge lief bei den Ostsachsen nicht mehr viel zusammen. Es fehlte an Ideen und Schwung. Kurz vor der Drittelpause erhöhten die Breisgauer durch Patrick Kurz auf 2:0 (39.). Auch im Schlussabschnitt war der EHC das bessere und spritzigere Team, während die Lausitzer keine Lücke im Freiburger Abwehrbollwerk fanden.  

red/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | SACHSENSPIEGEL | 19. Februar 2021 | 19:00 Uhr

0 Kommentare