Eishockey | DEL2 Mitteldeutsche Eishockey-Klubs erhalten Lizenz

Das Lizenzprüfungsverfahren in der DEL2 ist abgeschlossen. Alle mitteldeutschen Klubs erhalten die Lizenz für die kommende Saison. Nur die Bietigheim Steelers fielen durch.

Riku Helenius (Dresdner Eislöwen)
Bildrechte: imago images/Hentschel

Alle DEL2-Vereine aus Mitteldeutschland haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Das gab die Liga am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekannt. Demnach ergab das diesjährige Lizenzprüfungsverfahren, dass 13 der 14 sportlich qualifizierten Klubs die Lizenz für die kommende Spielzeit erteilt bekommen - also auch die Dresdner Eislöwen, die Lausitzer Füchse und die Eispiraten Crimmitschau.

DEL2 ohne Bietigheim

Nur die Bietigheim Steelers fielen durch: Die gemäß Lizenzordnung geforderte wirtschaftliche Leistungsfähigkeit habe der Klub bis zum Abschluss und innerhalb der vorgegeben Fristen nicht nachweisen können, ist in der Mitteilung zu lesen.

Eislöwen: "Große Herausforderung"

Maik Walsdorf, Geschäftsführer Dresdner Eislöwen: "Im Zuge der Corona-Pandemie war das Fertigstellen der Unterlagen eine große Herausforderung für alle. Nun gilt es, weiterhin alles für die kommende Spielzeit zu geben, damit ein Saisonstart mit Zuschauern möglich ist."

---
mze/pm

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR aktuell | 01. Juli 2020 | 16:40 Uhr

0 Kommentare