Eishockey | DEL2 Dresden, Crimmitschau und Weißwasser erhalten DEL2-Lizenz

Gute Nachrichten für die sächsischen Eishockey-Fans: Die Dresdner Eislöwen, Eispiraten Crimmitschau und Lausitzer Füchse haben die Lizenz für die nächste DEL2-Saison erhalten. Das erste Bully ist am 1. Oktober.

Einlauf der Eislöwen, vorn: Goalie Marco Eisenhut, hinten: die Choreografie der Fans zum 110. Vereinsjubiläum, Dresdner Eislöwen gegen EC Bad Nauheim.
Blick in die Dresdner Eisarena: Am 1. Oktober beginnt die neue Saison. Bildrechte: imago images/Hentschel

Alle 14 sportlich qualifizierten Teams haben auch die Lizenz für die neue DEL2-Saison erhalten. Das teilte die Liga am Freitagnachmittag (16. Juli) mit. Darunter sind auch die drei Sächsischen Traditionsklubs Lausitzer Füchse aus Weißwasser, Eispiraten Crimmitschau und die Dresdner Eislöwen.

Erleichterung nach "herausfordernder" Corona-Saison

René Rudorisch (Geschäftsführer DEL 2)
DEL2-Chef René Rudorisch. Bildrechte: imago images / Pressefoto Baumann

"Jedes Jahr ist das Lizenzprüfungsverfahren kein leichtes Unterfangen. Gerade die Corona-Pandemie hat dies für die Clubs erschwert. Umso mehr freue ich mich, dass nach der herausfordernden letzten Saison alle Teams ihre Lizenz erhalten haben", sagte DEL2-Geschäftsführer René Rudorisch, der früher auch in Crimmitschau leitend tätig war.

Eislöwen-Geschäftsführer Mike Walsdorf bedankte sich in einer ersten Reaktion bei allen Unterstützern, "die die ihren Teil zum positiven Lizenzbescheid beigetragen haben. Wir haben gemeinsam diese Herausforderung, insbesondere durch die Corona-Pandemie, einmal mehr gemeistert."

Start am 1. Oktober / Hoffen auf Fan-Rückkehr

Rudorisch ergänzte: "Jetzt liegt der Fokus auf dem Saisonstart und auf eine mögliche Rückkehr der Fans in den Stadien, dies ist für den Sport unerlässlich." Die kommende Spielzeit beginnt am 1. Oktober. Die Selber Wölfe aus Oberfranken sind als Aufsteiger mit dabei. Vorjahresmeister Bietigheim Steelers ist in die DEL aufgestiegen. Den Spielplan kündigte die DEL2 für Ende Juli an.

---
red

Dieses Thema im Programm: Sport im MDR AKTUELL Nachrichtenradio | 16. Juli 2021 | 17:40 Uhr

0 Kommentare