Eishockey | DEL2 Dresden und Crimmitschau verlieren Playoff-Auftakt in der DEL2

Knappe Niederlage und Verlängerung in Dresden, klare Sache gegen Crimmitschau in Ravensburg. Das erste Spiel der DEL2-Playoffs lief noch nicht nach den Vorstellungen der sächsischen Klubs.

Ex-Towerstars Timo Gams (42, Eispiraten Crimmitschau) verteidigt gegen Alexander Dosch (24, Ravensburg Towerstars)
Bildrechte: IMAGO / Eibner

Zum Auftakt der Playoffs der DEL2 haben die beiden sächsischen Teilnehmer am Mittwochabend (16.03.2022) Niederlagen kassiert. Die Dresdner Eislöwen verloren ihr erstes Viertelfinalspiel gegen Heilbronn 2:3 nach Verlängerung (1:2, 0:0. 1:0, 0:1). Die Eispiraten Crimmitschau unterlagen bei den Ravensburg Towerstars deutlich mit 0:4 (0:0, 0:2, 0:2). Die Playoffs werden im Best-of-Seven-Modus ausgespielt.

Dresden verschläft Auftakt

Der Hauptrunden-Zweite Dresden verschlief in seinem Heimspiel gegen den –Sechsten Heilbronn dabei den Start komplett. Nach einem Doppelpack von Kirsch (4.) und Blackwater (5.) lagen die Eislöwen zeitig 0:2 hinten. Noch im ersten Drittel gelang Karlsson (16.) in Überzahl der 1:2-Anschluss. Fortan belagerte Dresden das Heilbronner Tor, scheiterte aber immer wieder an Falken-Torhüter Tiefensee. Erst in der Schlussphase der Partie traf der Dresdner Porsberger in Überzahl zum Ausgleich (55.).

Andreas Brockmann
Bildrechte: IMAGO / Hentschel

In der Verlängerung vergab zunächst Porsberger mit einem Pfostenschuss die Entscheidung (64.). Diese besorgte dann Heilbronns Lautenschlager mit einem Unterzahl-Tor (68.).

Eislöwen-Coach Brockmann: "Was ich befürchtet habe"

Nach dem Spiel ärgerte sich Eislöwen-Trainer Brockmann: "Es ist leider das eingetreten, was ich befürchtet habe. Wir haben zehn Tage nicht gespielt und Heilbronn war im Playoff-Modus. Wir müssen aus den Fehlern lernen und es am Freitag im zweiten Spiel besser machen."

Crimmitschau hält 30 Minuten gut mit

Eine richtig klare Niederlage kassierten die Crimmitschauer Eispiraten am Mittwoch beim 0:4 in Ravensburg.

Ole Olleff (15, Eispiraten Crimmitschau) scheitert aus kurzer Distanz an Jonas Langmann (34, Goalie, Ravensburg Towerstars).
Bildrechte: IMAGO / Eibner

Beim favorisierten Hauptrunden-Dritten aus Oberschwaben hielten die Westsachsen lange gut mit. Vor allem defensiv machten die Eispiraten in einem schnell geführten Spiel eine gute Figur. Ein Doppelschlag entschied die Partie aber bereits im zweiten Drittel. Latta (32.) und Hessler (36.) trafen jeweils nach einem Puckverlust der Eispiraten nach schnellem Gegenstoß. Offensiv konnte Crimmitschau kaum für Gefahr sorgen.

Die Entscheidung fiel dann in der Schlussphase. Bereits Latta hatte zweimal das 3:0 auf dem Schläger, traf aber das leere Tor nicht. Herr (57.) und Czarnik (59.) trafen schließlich zum 4:0.

Blick auf ein Eishockeytor. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
SpiO-Talk 28 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Viertelfinal-Termine Playoffs
  Playoffs Playoffs
16.03. Dresdner Eislöwen - Heilbronner Falken Ravensburg Towerstars - Eispiraten Crimmitschau
18.03. Heilbronner Falken - Dresdner Eislöwen Eispiraten Crimmitschau - Ravensburg Towerstars
20.03. Dresdner Eislöwen - Heilbronner Falken Ravensburg Towerstars - Eispiraten Crimmitschau
22.03. Heilbronner Falken - Dresdner Eislöwen Eispiraten Crimmitschau - Ravensburg Towerstars
25.03. Dresdner Eislöwen - Heilbronner Falken Ravensburg Towerstars - Eispiraten Crimmitschau
27.03. Heilbronner Falken - Dresdner Eislöwen Eispiraten Crimmitschau - Ravensburg Towerstars
29.03. Dresdner Eislöwen - Heilbronner Falken Ravensburg Towerstars - Eispiraten Crimmitschau

-----
Dirk Hofmeister

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 17. März 2022 | 17:45 Uhr

0 Kommentare