Eishockey | DEL2 Derby-Sieg für Crimmitschau - Füchse verpassen Überraschung

43. Spieltag

Die Lausitzer Füchse haben beim Tabellenführer Kassel Huskies einen überraschenden Sieg nur knapp verpasst. Das Derby zwischen den Eispiraten Crimmitschau und den Dresdner Eislöwen brachte gleich zwölf Treffer.

Füchse verpassen Überraschung knapp

Die Lausitzer Füchse haben eine Überraschung bei den Kassel Huskies knapp verpasst. Die Mannschaft aus Weißwasser verlor beim Tabellenführer mit 2:3 (0:0, 1:1, 1:1/0:1) nach Penaltys.

Joel Keussen (Lausitzer Füchse)
Joel Keussen (Archivbild) Bildrechte: imago images/Kessler-Sportfotografie



In der Anfangsphase passierte zunächst nichts Entscheidendes. Dann gingen die Gäste zu Beginn des zweiten Abschnitts durch Jordan George in Führung (22.), Spencer Humphries glich für die Huskies umgehend aus (26.). Im Schlussdrittel brachte dann Joel Keussen (49.) die Füchse wieder in Front, ehe Austin Carroll für Kassel die Overtime rettete (60.). Im Penaltyschießen setzte sich der Favorit durch.

Spektakulärer Derby-Sieg für Crimmitschau gegen Dresden

DEL2-Schlusslicht Eispiraten Crimmitschau hat in einem spektakulären Derby die Dresdner Eislöwen mit 7:5 besiegt. Vor 3.156 Zuschauern führten die Gastgeber schon mit 2:0, aber innerhalb von knapp vier Minuten hieß es dann 2:2.

Jordan Knackstedt  9, Dresden gegen Ole Olleff Crimmitschau
Dresden gegen Crimmitschau (Archivbild) Bildrechte: imago images/Hentschel

Im Mittelabschnitt hieß es schnell 3:2. Auf den Ausgleich antwortete Crimmitschau 54 Sekunden später - 4:3 durch Fyten (38.). Pohls 4:4 (42.) sorgte für eine spannende Schlussphase. Dank Treffer von Fyten (54.) und 2x Schlenker (54./60.) hatten die Westsachsen das bessere Ende für sich. Zauner konnte für die Eislöwen nur den Anschluss (56.) herstellen.

red

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR aktuell | 31. Januar 2020 | 22:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 01. Februar 2020, 17:35 Uhr