Eishockey | DEL2 Dresdner Eislöwen setzen auf Rundqvist

Mit David Rundqvist besetzt der DEL2-Klub Dresdner Eislöwen seine vierte Kontingentstelle mit dem schwedischen Stürmer David Rundqvist. Sein Vater Thomas war Kapitän der schwedischen Nationalmannschaft und schaffte es zu drei Olympischen Spielen und acht Weltmeisterschaften.

David Rundqvist, 2019
David Rundqvist, 2019 Bildrechte: IMAGO / Bildbyran

Mittelstürmer Rundqvist komplettiert bei den Dresdner Eislöwen das schwedische Quartett um Johan Porsberger, Simon Karlsson und David Suvanto. Das teilte der DEL2- Klub am Donnerstag (19.08.2021) mit. Rundqvist und Porsberger kennen sich bereits - zusammen spielten sie 2018/19 bei Leksands IF.

Sportdirektor Matthias Roos sagte über den 28-jährigen Neuzugang: "Wir hoffen, dass er sich schnell an das Spiel in der DEL2 gewöhnen und sein Leistungspotential von Beginn an abrufen wird." Rundqvist kommt bisher auf 95 Spiele in der ersten schwedischen Liga SHL und 218 Partien in der zweithöchsten Spielklasse Allsvenskan.

Rundqvist: "Auf das Eishockeyspielen konzentrieren"

Rundqvist wird in einer Mitteilung des sächsischen DEL2-Klubs zitiert: "Ich freue mich auf Dresden und eine neue Herausforderung. Dass ich nicht der einzige Schwede im Team bin, sollte insbesondere am Anfang ein Vorteil sein. Damit dürfte sich die Eingewöhnungszeit verkürzen, so dass ich mich schnell wohlfühlen werde und zu 100 Prozent auf das Eishockeyspielen konzentrieren kann." In der DEL2 beginnt die Saison Anfang Oktober, wenn die Dresdner Eislöwen bei den Lausitzer Füchsen antreten müssen.

mkö

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 19. August 2021 | 11:40 Uhr

0 Kommentare