Eishockey | DEL2 Eislöwen-Abwehr komplett: Fern wechselt von Halle nach Dresden

Die Abwehr der Dresdner Eislöwen für die kommende Saison steht. Der DEL2-Klub hat sich mit Leon Fern verstärkt, der aus der Oberliga von den Saale Bulls Halle in die sächsische Landeshauptstadt wechselt.

Leon Fern
Bildrechte: Dresdner Eislöwen

Nach der erfolgreichen Lizenzerteilung für die anstehende DEL2-Saison schreitet die Kaderplanung bei den Dresdner Eislöwen weiter voran. Wie der Klub am Montag (19. Juli) mitteilte, wechselt Leon Fern vom Oberligisten Saale Bulls Halle an die Elbe.

Top-3-Verteidiger der Oberliga

"Leon war in der abgelaufenen Saison mit seinem Offensivpotenzial punktemäßig unter den Top-3-Verteidigern der Oberliga. Er verfügt über genug Qualität und Potenzial, um sich in der DEL2 durchzusetzen", sagte Eislöwen-Sportdirektor Matthias Roos und erhofft sich durch den Neuzugang neuen Schwung im Konkurrenzkampf.

DEL2-Debüt im Dress der Lausitzer Füchse

Fern machte seine ersten Schritte auf dem Eis im Nachwuchs der Düsseldorfer EG und sammelte 2016/17 beim Herner EV seine ersten Erfahrungen im Herrenbereich. Sein DEL2-Debüt gab Fern in der Spielzeit 2019/20 für die Lausitzer Füchse. Über Hamburg ging es anschließend in die Oberliga nach Halle, wo er in der vergangenen Saison mit 46 Punkten in 42 Spielen Topverteidiger seiner Mannschaft war.

Leon Fern
Leon Fern im Dress der Saale Bulls Halle. Bildrechte: IMAGO / VIADATA

Fern: "Werde mir meine Eiszeit verdienen"

"Ich freue mich, dass die Dresdner Eislöwen mir die Chance geben, mich in der DEL2 zu zeigen. Ich werde in jedem Training Vollgas geben, will jeden Tag besser werden und werde mir meine Eiszeit verdienen", gab sich der 24-Jährige vorab kämpferisch.

---
jsc/pm

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 19. Juli 2021 | 13:40 Uhr

0 Kommentare