Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
LiveLiveErgebnisseFußballFußballSportartenSportartenSport im MDRSport im MDR
Bildrechte: Imago/Vereine/MDR.DE

Eishockey | DEL 2Gelungener Saisonstart nur für die Lausitzer Füchse1. Spieltag

Stand: 16. September 2022, 23:02 Uhr

ddddJubel im Fuchsbau, lange Gesichter bei den Eislöwen und Eispiraten: Nur die Lausitzer Füchse haben zum Auftakt der neuen DEL2-Saison drei Punkte eingefahren. Dresden und Crimmitschau gingen leer aus.

Saisonstart geglückt: Die Lausitzer Füchse haben zum Auftakt der neuen Spielzeit in der DEL 2 gegen die Heilbronner Falken mit 4:3 gewonnen und so die ersten drei Punkte eingefahren. Dabei erlebten die Fans im Fuchsbau unterschiedliche Drittel. Zunächst erwischten die Gastgeber einen optimalen Start, nach zwölf Minuten führte Weißwasser mit 2:0, profitierte dabei von Abwehrschwächen der Gäste.

Kurz vor der Drittelpause gelang Heilbronn der Anschluss. Die Falken dominierten danach den Mittelabschnitt und belohnten sich früh mit dem 2:2-Ausgleich (21.). Die Füchse hatten am Ausgleich lange zu knabbern, zeigten sich vor allem in Überzahl nicht griffig genug. Dann aber stellen die Gastgeber im Schlussabschnitt innerhalb einer halben Minute auf 4:2. Und auch nach dem späten dritten Treffer der Gäste behielt Weißwasser den Kopf oben und brachte den Sieg über die Zeit.

Bildrechte: IMAGO / Oliver Vogler

Dresdner Eislöwen verlieren mit 0:3

Die Dresdner Eislöwen haben dem Heimauftakt in die DEL 2 mit 0:3 (0:0, 0:1, 0:2) gegen die Ravensburg Towerstars verpatzt. Vor 2.043 Zuschauern in Dresdner Eissporthalle war Dresden die überlegene Mannschaft und kam zu 39 Schüssen. Einzig Punkte wollten den Elbflorenzern nicht gelingen. Nach einem torlosen Anfangsdrittel benötigte Ravensburgs Oliver Granz nach Vorarbeit von Maximilian Hadraschek und Vincent Hessler im zweiten Drittel 3:21 Minuten, um zur Führung für die Gäste zu treffen.

Trotz zahlreicher Chancen gelang Andreas Brockmanns Dresdnern kein Ausgleich. Sam Herr und Josh McDonald erhöhten in den letzten Minuten des Schlussdrittels auf 0:3 aus Eislöwen-Sicht. Am Sonntag bekommen die Eislöwen Chance auf Wiedergutmachung. Dann treffen sie um 16:30 auf die Wölfe Freiburg.

Eispiraten gehen zum Start leer aus

Die Eispiraten Crimmitschau sind mit einem 1:3 bei den Selber Wölfen in die neue Saison der 2. Eishockey-Bundesliga gestartet. Das von Verletzungssorgen und Testpleiten gebeutelte Team von Marian Bazany lag vor 2.886 Zuschauern schon nach 6:06 Minuten durch Kruminsch hinten.

Im Mittelabschnitt konnte der Letzte der Hauptrunde des Vorjahres durch Miglio (33.) und Trska (39.) davonziehen. Die Eispiraten, die in der Vorsaison die beste Hauptrunde seit 14 Jahren gespielt hatten, kamen nur zum Ehrentor durch Lucas Böttcher - 31 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit.

red

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN | Sachsenspiegel | 17. September 2022 | 19:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen